News : Erste Beta zu Gnome 3.10 verfügbar

, 29 Kommentare

Die jetzt unter der Versionsnummer 3.9.90 erschienene erste Beta-Version der Linux-Desktop-Umgebung Gnome 3.10 schließt den Entwicklungszyklus für diese Version weitestgehend ab, denn Änderungen an UI, API oder ABI sind ab jetzt nur noch mit expliziter Zustimmung des Release Teams möglich.

Die wichtigsten Neuerungen in der vorliegenden Version sind neben der Vorbereitung auf den kommenden Display-Manager Wayland die Umgestaltung des Statusmenüs und der Systemeinstellungen. Darüber hinaus wurden noch einige neue Programme integriert.

In Vorbereitung auf Wayland werden in Gnome 3.10 die separaten Fensterdekorationen abgeschafft und in die sogenannte Header-Bar der einzelnen Anwendungen integriert. Der Aufwand ist erst einmal hoch, da die Änderungen in jeder Applikation separat vorgenommen werden müssen, hinterher jedoch werden die Fenster vollständig Client-seitig gezeichnet. Noch sind bei weitem nicht alle Anwendungen umgestellt, die neu hinzugekommenen Apps Gnome Music und Gnome Photos sowie der Dateimanager Nautilus zeigen bereits den neuen Stil.

Gnome mit Header-Bar
Gnome mit Header-Bar (Bild: Gnome)

Gnome Music, das langfristig Rhythmbox als Standardplayer ablösen soll, ist eine aufgeräumt wirkende Anwendung, die sowohl lokale als auch online gespeicherte Musik abspielen kann sowie auf DLNA zugreift. Trotz der vorhandenen Verwaltungsfunktionen wirkt Gnome Music nicht überladen. Vom Design her angepasst gibt sich Gnome Photos, das ebenfalls jetzt fester Bestandteil der Desktop-Umgebung ist. Hier soll in den nächsten Versionen die Integration von Flickr und Facebook implementiert werden sowie die Anbindung an die Suchfunktion der Gnome Shell. Neu ist auch die Notiz-Anwendung Bijiben sowie Gnome Maps als Vorabversion.

Das neu gestaltete System-Statusmenü fasst jetzt unter anderem die Einträge für Lautstärke und Netzwerk zusammen und soll so für mehr Übersicht sorgen. Das Modul für die Systemeinstellungen erfuhr ebenfalls eine Überarbeitung, bei der beispielsweise der Lockscreen jetzt sein eigenes Wallpaper haben kann. Die Einstellungen für Datum und Zeit wurden ebenso überarbeitet wie die allgemeinen Einstellungen.

Gnome Hintergründe
Gnome Hintergründe (Bild: Gnome)
Gnome Datum und Zeit
Gnome Datum und Zeit (Bild: Gnome)
Gnome Systemeinstellungen
Gnome Systemeinstellungen (Bild: Gnome)

Anfang September soll eine zweite Beta erscheinen, Mitte September ein Release Candidate, während die endgültige Freigabe von Gnome 3.10.0 für den 25. September geplant ist. Wer Gnome aus den Quellen bauen möchte, findet auf dem Gnome-FTP-Server sowohl die Kern-Pakete als auch die Apps. Verschiedene Distributionen werden zeitnah Binär-Pakete zum Testen für ihre Nutzer bereitstellen.