News : Asus Transformer Book T100 mit „Bay Trail“-CPU

, 82 Kommentare

Auf dem IDF 2013 in San Francisco stellte Asus am Donnerstag das neue Windows-Tablet Transformer Book T100 sowie das Transformer Book Trio vor. Beide werden von Intels neuer Atom-CPU Z3740 „Bay Trail“ angetrieben, die über vier Rechenkerne verfügt und mit 1,33 GHz taktet.

Das 10-Zoll-Tablet T100 wird aufgrund des x86-Prozessors mit Windows 8.1 ausgeliefert. Durch Anstecken an das mitgelieferte Tastatur-Dock verwandelt es sich in ein Netbook. Asus-Vorstand Jonney Shih bezeichnete es als Eee-PC mit abnehmbarem und als Tablet nutzbarem IPS-HD-Display; die maximale Laufzeit soll bis zu 11 Stunden betragen. Das mit zwei Gigabyte Hauptspeicher ausgestattete Gerät wiegt insgesamt knapp über ein Kilogramm, das Tablet alleine bringt 550 Gramm auf die Waage.

Asus' Bay-Trail-Tablet zum IDF 2013
Asus' Bay-Trail-Tablet zum IDF 2013 (Bild: Asus)
Asus' Bay-Trail-Tablet zum IDF 2013
Asus' Bay-Trail-Tablet zum IDF 2013 (Bild: Asus)

Das Multitouch-Touchpad unterstützt den vollen Satz an Windows-8.1-Gesten, während das Multitouch-Display bei einer Auflösung von 1.366 × 768 einen Betrachtungswinkel von 178 Grad bietet. Weiterhin bringt das Tablet je einen USB-2- und USB-3-Port, letzteren im Tastaturdock, mit. Dazu gesellen sich WLAN und Bluetooth, ein Micro-HDMI-Anschluss sowie eine 1,2-Megapixel-Kamera. Insgesamt beträgt die Höhe des Transformer Books T100 gerade einmal 10,5 Millimeter.

Das T300 ist eine größere Variante des T11 mit einem 13,3-Zoll Display, welches ansonsten dem des T100 entspricht. Die Akku-Laufzeit verringert sich allerdings auf maximal acht Stunden.

Asus-T100
Asus-T100 (Bild: Asus)

Das zweite vorgestellte Transformer Book ist das Trio. Es baut das Prinzip des T100 weiter aus, indem man es in ein Tablet – das 11,6-Zoll messende Display – und das Tastaturdock zerlegt, die sich separat gleichzeitig nutzen lassen: Das Tastatur-Dock fungiert durch Anstecken eines externen Monitors als eigener PC, während die Display-Einheit einen eigenen Prozessor mitbringt, auf dem Android läuft.

Das Asus Transformer Book T100 soll im Oktober zunächst in den USA auf den Markt kommen. Ob das Gerät nach Deutschland kommt, ist derzeit noch nicht bekannt. In den USA kostet die Variante mit 32 Gigabyte Speicher 349 US-Dollar, mit 64 Gigabyte Kapazität erhöht sich der Preis auf 399 US-Dollar.