News : Amazon lässt „Firetube“ als Marke eintragen

, 12 Kommentare

Die offizielle Eintragung einer neuen Marke ist oftmals ein fundierter Hinweis auf ein kommendes Produkt. Der Versandriese Amazon hat sich nun die Marke „Firetube“ schützen lassen. Mit dem Bekanntwerden dieses Schrittes kochen nun Spekulationen darüber, was hinter der Marke stehen könnte, hoch.

Ein anonymer Tippgeber wies 9To5Google darauf hin, dass Amazon in der vergangenen Woche den Begriff „Firetube“ sowohl in den USA als auch in Kanada als Marke eintragen lassen hat. Welches Vorhaben sich dahinter verbirgt, ist unbekannt. Dass es sich um ein Produkt oder einen Dienst, der etwas mit Videos oder TV zu tun hat, liegt angesichts des Wortteils „tube“ nahe, mit „Fire“ betitelt Amazon wiederum Tablets der Kindle-Familie, wie zum Beispiel das jüngst angekündigte Kindle Fire HDX.

Amazon lässt „Firetube“ als Marke schützen
Amazon lässt „Firetube“ als Marke schützen (Bild: tsdr.uspto.gov)

Da sich zudem seit langer Zeit Gerüchte um ein „Amazon TV“ ranken, spekuliert Seth Weintraub in dem Bericht von 9To5Google, dass es sich um ein ähnliches Gerät wie Googles Chromecast handeln könnte. Damit würde Amazon einen Weg schaffen, die eigenen Inhalte auf den TV zu bringen. Bloomberg hatte bereits im April berichtet, dass Amazon plant, in diesem Herbst eine Set-Top-Box für Fernseher auf den Markt zu bringen.

Bis zu einer offiziellen Ankündigung seitens Amazon bleibt die Absicht hinter der Marke „Firetube“ allerdings reine Spekulation.