News : LG G Pro Lite als Phablet-Einsteiger für 300 Euro

, 21 Kommentare

Der südkoreanische Hersteller LG will mit dem heute veröffentlichten G Pro Lite neue Phablet-Kunden für sich gewinnen. Der kleine Bruder des Optimus G Pro soll vor allem mit einer Kombination aus großem Display und praktischer Software eine Alternative zu hochpreisigen Vertretern des Geräte-Segments darstellen.

So verfügt der Neuling wie das Optimus G Pro über ein 5,5 Zoll großes IPS-Display, präsentiert sich aber mit einer weitaus geringeren Auflösung von 960 × 540 Bildpunkten. Auch darunter werden Einschränkungen deutlich: Während im großen Bruder noch ein Prozessor der Snapdragon-600-Reihe werkelt, wurde dem G Pro Lite ein Prozessor vom Typ MT6577 aus dem Hause MediaTek spendiert, welcher auf zwei Kerne zurückgreift und mit einem Gigahertz taktet. Diesem steht ein Arbeitsspeicher von einem Gigabyte und ein um bis zu 32 Gigabyte erweiterbarer interner Speicher von acht Gigabyte zur Seite. Der austauschbare Akku wurde vom Optimus G Pro übernommen und bemisst eine Kapazität von 3.140 mAh, welcher für eine Standby-Zeit von bis zu 840 Stunden und eine Sprechzeit von bis zu 14,5 Stunden sorgen soll.

Als Mobilfunkstandard wird UMTS/HSPA unterstützt, auf LTE muss der Kunde zwar verzichten, kann dafür jedoch optional zwei SIM-Karten betreiben. Als weitere Übertragungsstandards fungieren WLAN und Bluetooth. Die Hauptkamera wurde auf eine Auflösung von acht Megapixeln reduziert (Optimus G Pro: 13 Megapixel), und auch die frontseitig verbaute Kamera löst mit 1,3 Megapixeln geringer auf (Optimus G Pro: zwei Megapixel).

LG Optimus G Pro Lite
LG Optimus G Pro Lite

Des Weiteren enthält das Paket den bereits vom Optimus G Pro bekannten Stylus, welcher im Zusammenspiel mit der LG-eigenen Oberfläche UX für weitere Einsatzmöglichkeiten sorgen soll. Teilweise übernommen wurden Applikationen anderer Premium-Geräte von LG: So startet „KnockOn“ das Gerät durch zweimaliges „klopfen“ auf das Display, mit „Pause & Resume“ können kurze Videosequenzen aufgezeichnet werden, und „Qslide“ gestattet das Verwenden von bis zu drei Applikationen in einem Fenster.

LG wird das G Pro Lite zunächst in Lateinamerika für umgerechnet 300 Euro veröffentlichen, später folgen Asien, China, Indien, Russland und der Mittlere Osten. Über eine Markteinführung in Europa will das Unternehmen zu einem späteren Zeitpunkt informieren.

LG G Pro Lite
OS: Android 4.1.2
Display: 5,5 Zoll
960 × 540 Pixel (200 ppi)
IPS
Bedienung: Touch
SoC: MediaTek MT 6577
Dual-Core (Cortex A9), 1,2 GHz
PowerVR SGX531
Arbeitsspeicher: 1 GB
Speicher: 8 GB
erweiterbar um bis zu 32 GB
Mobilfunk: UMTS/HSPA
(bis zu 7,2/5,76 MBit/s)
Konnektivität: WLAN 802.11 n
Bluetooth 3.0
A-GPS
WiFi Direct
Micro-USB 2.0
Kamera: 8 Megapixel, BSI-Sensor
Frontkamera: 1,3 Megapixel
Akku: 3.140 mAh
Abmessung: 150,2 × 76,9 × 9,4 mm
Gewicht: 161 Gramm