News : Telekom warnt erneut vor gefälschten Rechnungen

, 49 Kommentare

Ob Amazon, PayPal oder Telekom – viele große Firmen sind von E-Mail-Fälschungen betroffen, welche dem Empfänger vorgaukeln, dass diese von jenen Unternehmen stammen. Meist sollen diese Spam- oder Phishing-Mails Schadsoftware verbreiten und Kontodaten ergattern. Die Deutsche Telekom warnt vor einem neuen Fall.

Dabei handelt es sich erneut um gefälschte Telekom-Rechnungen, die derzeit im Umlauf sind und auch ComputerBase erreicht haben (siehe Bild). An die E-Mail angehängt ist eine ZIP-Datei, durch die ein Trojaner installiert werden soll. Abgesehen davon soll sich der Unterschied zu einer echten Rechnungs-Mail der Telekom „nur beim genauen Hinsehen erkennen lassen“, warnt das Unternehmen. Als Identifikationsmerkmale werden die fehlende Buchungskontonummer im Betreff sowie der Punkt vor dem „@“ in der Absenderadresse „rechnungonline.@telekom.de“, genannt.

Gefälschte Telekom-Rechnung mit Trojaner-Anhang
Gefälschte Telekom-Rechnung mit Trojaner-Anhang

Der Trojaner werde bereits von aktuellen Antivirenprogrammen erkannt und die Spam-Mail im t-online.de-Postfach automatisch entfernt. Nutzer anderer E-Mail-Dienste sollten ihren Posteingang entsprechend aufmerksam beobachten und die besagte Mail gegebenenfalls manuell löschen. Auf keinen Fall sollte der Anhang geöffnet werden!