News : Erstes Custom-Design der Radeon R9 290X von HIS

, 48 Kommentare

Nach und nach tauchen die Partnerdesigns der AMD Radeon R9 290X auf. Ein britischer Händler listet die HIS Radeon R9 290X IceQ X2 Turbo und liefert Details und Fotos. Wie der Name schon verrät, kommt ein ähnlicher Kühler wie bei der Radeon R9 280X iPower IceQ X2 Turbo zum Einsatz.

Auf den ersten Blick sind bis auf die Farbgebung kaum Unterschiede zum Kühler des besagten Modells erkennbar. Allerdings scheint eine Art Backplate vorhanden zu sein, welche sich über die Heatpipes erstreckt, von denen zwei 8 mm und drei 6 mm stark sind. Zwei Axial-Lüfter mit 89 mm Durchmesser sorgen für Luftzirkulation. Unbekannt ist, mit welchen Taktraten die „Hawaii“-GPU betrieben wird. Laut Produktbeschreibung sind ein Quiet- und ein Uber-Mode mit unterschiedlichen Lüftergeschwindigkeiten vorgesehen. Die Anschlüsse der Grafikkarte bestehen aus zweimal DVI und je einmal HDMI und DisplayPort. Eine 8-Pin- und eine 6-Pin-Buchse dienen zur zusätzlichen Stromversorgung. Ein Coupon für das Spiel „Battlefield 4“ liegt der Packung bei.

Der Preis liegt bei rund 500 britischen Pfund inklusive 20 Prozent Mehrwertsteuer, was umgerechnet knapp 600 Euro entspricht. Als voraussichtlicher Liefertermin wird der 24. Januar 2014 angegeben.

Hierzulande werden mittlerweile die ersten Custom-Designs der Radeon R9 290X von Asus, PowerColor und Sapphire im Handel geführt, sind aber noch nicht lieferbar. Die Asus Radeon R9 290X DirectCU II OC konnten wir bereits im Test begutachten. Besser zu gefallen wusste der Kühler der Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC, der auch bei der 290X-Variante Verwendung findet.