News : Kopfgeld per Crowdfunding für Jailbreak von iOS 7

, 70 Kommentare

Für den ersten Jailbreak von iOS 7 wurde eine Crowdfunding-Kampagne gestartet. Über diese soll die Belohnung für den ersten umfassenden und als Open Source veröffentlichten Jailbreak gesammelt werden, der die Apple-Geräte mit diesem Betriebssystem voll zugänglich macht.

Bisher wurden etwas mehr als 2.500 US-Dollar für den noch ausstehenden Jailbreak von iOS 7 gesammelt. Die Belohnung soll an den ersten funktionstüchtigen Jailbreak gehen, der sowohl für alle bis dahin veröffentlichten iOS-Versionen (aktuell 7.04) gilt und auf den iPhones 4S, 5, 5C und 5S lauffähig ist. Darüber hinaus soll es sich um einen „untethered Jailbreak“ handeln, der auch nach dem Ausschalten des Gerätes erhalten bleibt.

Kopfgeld per Crowdfunding für Jailbreak von iOS 7
Kopfgeld per Crowdfunding für Jailbreak von iOS 7

Die Zugänglichkeit für den Durchschnittsanwender, eine Veröffentlichung unter einer der Open-Source-Lizenzen sowie die öffentliche und kostenlose Verbreitung sind weitere Auflagen, die erfüllt werden müssen, ehe die Belohnung ausgezahlt wird. Die Belohnung soll nicht zwischen mehreren eingereichten und erfolgreichen Jailbreaks aufgeteilt werden, sondern an den ersten erfolgreichen Einsender gehen. Die Bewertung der Jailbreaks nimmt eine vierköpfige Jury vor, in der unter anderem auch der Mitgründer der bekannten Schrauberseite iFixit sitzt.

Die Internetseite von „Is iOS7 jailbroken yet?“ liefert weitere Informationen zum Stand der Crowdfunding-Kampagne und den Teilnahmemöglichkeiten.