News : MasterCard ermöglicht Bezahlen aus einer App heraus

, 13 Kommentare

Auch abseits von Smartphones und Tablets gibt es auf dem seit gestern stattfindenden Mobile World Congress in Barcelona interessante Neuerungen zu bestaunen. So stellte der Kreditkarten-Betreiber MasterCard ein neues Bezahl-System vor, um aus Applikationen heraus Transaktionen zu tätigen.

Nachdem das Kreditunternehmen seinen Dienst „MasterPass“ bereits für die Verwendung im Browser vorgestellt hatte, soll das Bezahlen mit nur einem Klick nun auch aus mobilen Applikationen heraus ermöglicht werden. Voraussetzung hierfür ist das einmalige Hinterlegen der eigenen Kontodaten, danach steht der Dienst, welcher laut MasterCard „die höchste Stufe an Sicherheit und Verschlüsselung“ bieten soll, Systemweit zur Verfügung.

Funktionsweise MasterPass
Funktionsweise MasterPass

Im Rahmen des MWC 2014 hat MasterCard nun ebenfalls bekannt gegeben, für diesen Zweck C-SAM übernehmen zu wollen. Dieser Schritt erscheint nachvollziehbar, greift das Kreditunternehmen doch bereits seit fast zwei Jahren auf Dienste und Technologien des Spezialisten für digitale Geldbörsen zurück. Durch die tiefere Integrierung von C-SAM verspricht sich MasterCard eine schnellere Entwicklung für mobile Bezahlmöglichkeiten. Der Kaufpreis für die voraussichtlich noch in diesem Quartal abgeschlossene Übernahme ist nach wie vor unbekannt.

Erste Partner hat MasterCard in den Unternehmen MLB Advanced Media, Forbes Digital Commerce und Starbucks Australia gefunden, im zweiten Quartal 2014 soll der Dienst erweitert und großflächig eingeführt werden. So sollen unter anderem verstärkt Händler, Behörden aber auch Netzbetreiber als Kunden oder Partner gewonnen werden.