News : Toshiba bringt UHD-Monitor mit „Direct LED“ nach Europa

, 40 Kommentare

Hierzulande ist Toshiba bei Fernsehern, aber nicht bei PC-Monitoren ein namhafter Hersteller. Dennoch kündigt der Konzern die Markteinführung des 32-Zoll-UHD-Displays TUM-32PRO1 auch für Europa an. Mit 99 Prozent Abdeckung des Adobe-RGB-Farbraums und „Direct-LED Backlight“ sollen professionelle Anwender angesprochen werden.

Im Gegensatz zum weit verbreiteten „Edge-lit LED“, wobei wenige Leuchtdioden vom Rand aus das Display erhellen, verfügt der Toshiba-Monitor über die gesamte Fläche des Monitors angeordnete LEDs. Dank Local dimming kann deren Helligkeit lokal reguliert werden, was laut Hersteller zu einem „besonders großen Kontrastumfang“ führt. Der angegebene typische Kontrast von 1.000:1 lässt dies zunächst nicht vermuten, bieten diesen Wert doch inzwischen unzählige Consumer-Displays. Die Funktion Uniformity Correction soll helfen, Helligkeit und Farben über die gesamte Bildfläche hinweg gleichmäßig darzustellen. Backlight Scanning soll wiederum Unschärfe bei Bewegtbildern mindern.

Toshiba TUM 32PRO1
Toshiba TUM 32PRO1 (Bild: chinese.vr-zone.com)
Toshiba TUM 32PRO1
Toshiba TUM 32PRO1 (Bild: chinese.vr-zone.com)

Der Monitor bietet eine Farbtiefe von 10 Bit pro Farbkanal, was in 1,07 Milliarden Farben resultiert. Ferner soll er „einen erweiterten Farbraum insbesondere für Blau und Grün“ darstellen können. Welcher Typ von LCD-Panel Verwendung findet, geht aus den bislang auf japanisch erhältlichen Datenblättern nicht hervor. Ein hochwertiges IPS- oder VA-Panel – womöglich mit IGZO-Technik – ist angesichts der Angabe von 176 Grad bei den Blickwinkeln denkbar; der Kontrast spricht für ersteres.

Zusätzliche Ausstattung wie eine Sonde zur Farbkalibrierung, eine Lichtschutzhaube oder der Ethernet-Anschluss für Einstellungen von Parametern über ein Netzwerk weist auf das professionelle Einsatzgebiet hin. Im ersten Quartal soll der Toshiba TUM-32PRO1 in Europa verfügbar sein, einen Preis verrät die deutsche Pressemitteilung nicht.

Für den heimischen Markt Japan wurde auf der CES 2014 ein Preis von umgerechnet etwa 11.000 Euro vermutet (Bing-Übersetzung).

Toshiba TUM-32PRO1
LCD-Panel k. A.
Backlight Direct LED
Diagonale 31,5 Zoll (80 cm)
Auflösung 3.840 × 2.160 (60 Hz)
Seitenverhältnis 16:9
Kontrast (statisch) 1.000:1
Helligkeit 300 cd/m²
Farbtiefe 1,07 Mrd. Farben (10 Bit pro Farbkanal)
Farbräume Adobe RGB (99 %), sRGB, BT-709, EBU, SMPTE-C
Blickwinkel 176°/176° (horizontal/vertikal)
Reaktionszeit 8 ms (Grau-zu-Grau)
Videoeingänge DisplayPort (MST), 2 × HDMI
Standfuß höhenverstellbar, neigbar, Pivot
Leistungsaufnahme 185 W
Sonstiges USB, LAN, Audio (3,5 mm), USB-Kalibrierungssonde (X-Rite), Lichtschutzhaube