News : EVGA bringt zwei semi-passive Gold-Netzteile

, 5 Kommentare

EVGA zeigt auf der CeBIT nicht nur die Nvidia GeForce GTX Titan Black inklusive einer vorinstallieren Wasserkühlung, sondern auch zwei neue Netzteile. Diese bieten dem Kunden das 80-Plus-Gold-Zertifikat bei einer Leistung von 750 und 850 Watt.

Die Geräte hören auf die Namen „SuperNova 850 G2“ sowie „SuperNova 750 G2“ und werden die Vorgänger 850 G und 750 G ablösen. Die verwendete Elektronik-Plattform des Auftragfertigers Super Flower mit DC-DC-Spannungsregulation ähnelt dabei nicht den bisherigen Supernova Nex-G, sondern wird mit dem 1.000-Watt-Modell geteilt. Als Besonderheit bieten die neuen Modelle einen semi-passiven Modus an, der den Lüfter abschaltet und damit einen völlig lautlosen Betrieb ermöglicht – abgesehen von möglicherweise auftretenden elektrischen Geräuschen. EVGA tauft den Mechanismus auf die Bezeichnung „ECO Intelligent Thermal Control Fan System“, wobei bei beiden Netzteilen die Maximaltemperatur für den lüfterlosen Betrieb bei 45 Grad Celsius liegt. Mittels eines Schalters kann der semi-passive Betrieb deaktiviert und nur der klassische Betrieb genutzt werden, bei dem der Lüfter zu jeder Zeit aktiv ist.

Laut EVGA soll die Geräuschkulisse nicht ausarten, wenn der im Durchmesser 140 mm große Lüfter seinen Dienst verrichtet. Genauere Angaben fehlen bislang jedoch. Beide Netzteile sind als Single-Rail gebaut, wobei die 12-Volt-Schiene auf dem SuperNova 750 G2 laut Datenblatt 62,4 Ampere liefert und beim SuperNova 850 G2 70,8 Ampere. Der Kabelstrang ist modular gehalten und kann so den eigenen Ansprüchen angepasst werden. Beide Netzteile sollen in Kürze im Handel erhältlich sein.

EVGA SuperNova 750 G2 und 850 G2