News : ARM prognostiziert Smartphone für 20 US-Dollar

, 32 Kommentare

Die Zukunft des Smartphone-Geschäfts liegt für viele Hersteller im Einsteigersegment. Genau diesen Bereich will ARM zukünftig noch stärker bedienen – und damit Herstellern ermöglichen, extrem günstige Geräte zu produzieren.

Binnen der nächsten Monate soll es dank ARM-Technologie möglich sein, Smartphones zum Preis von 20 US-Dollar zu produzieren. Der stetige Fall bei den Produktionskosten werde die Verkaufszahlen bei den Einsteiger-Geräten drastisch erhöhen, heißt es bei ARM. Dadurch werde das Smartphone seinen Erfolg in Schwellen- und Entwicklungsländern fortsetzen – eine Entwicklung, die laut ARM bis 2018 jährliche Absatzzahlen von rund 2,8 Milliarden Geräten bedingen wird.

Für diese Märkte sind die günstigen ARM-Lösungen dann auch primär gedacht, denn klar ist auch: Für einen solchen Preis müssen die Nutzer weiterhin nennenswerte Einschnitte bei Leistung und Funktionsumfang hinnehmen, was die potentielle Reichweite auf etablierten Märkten mindert.

Als entscheidend für das eigene Geschäft sieht ARM deswegen eine umfassende Präsenz in zwei Segmenten an: Im Einsteiger- und im prestigeträchtigen Hochpreisbereich.