News : Project Cars für PC setzt Quad-Core-CPU voraus

, 180 Kommentare

Im November erscheint mit „Project Cars“ ein Rennspiel, das mit prachtvoller Grafik für Aufsehen sorgte. Die Entwickler haben die Systemanforderungen für die PC-Version veröffentlicht, die in Sachen Grafikkarte überraschend gering ausfallen, jedoch einen Prozessor mit mindestens vier Kernen vorsehen.

Den FAQ sind die minimalen und empfohlenen Systemvoraussetzungen zu entnehmen. Wie so oft sind die Angaben grob und nicht fehlerfrei. Denn zum Beispiel verfügt die als Minimum vorgesehene GeForce GTX 260 über 896 Megabyte Speicher, während an anderer Stelle von mindestens „1 Gb VRAM“ die Rede ist. Ebenfalls ist die Angabe der „GT600 series“ bei den empfohlenen Spezifikationen fragwürdig, denn zum Beispiel eine GT 610 dürfte kaum ausreichend sein. Einen „Core i7 3700“ gibt es zudem gar nicht, bei 3,5 GHz müsste es sich um den Core i7-3770K handeln.

Systemanforderungen (Minimum) Systemanforderungen (Empfohlen)
CPU Intel Core 2 Quad Q8400 (4 Kerne, 2,66 GHz)
AMD Phenom II X4 940 (4 Kerne, 3,0 GHz)
Intel Core i7-3700 (4 Kerne, 3,5 GHz)
AMD FX-8350 (4 Module, 4,0 GHz)
GPU Nvidia GeForce GTX 260
AMD Radeon HD 5770
Nvidia GeForce GT-600-Serie
AMD Radeon HD-7000-Serie
Speicher 4 GB RAM, 1 GB Videospeicher 8 GB RAM, 2 GB Videospeicher
Angaben laut Entwickler

Angesichts der schwammigen Angaben bleibt somit auch abzuwarten, ob der Titel mit Zweikernprozessoren wirklich nicht spielbar ist, wie die Angaben suggerieren und welche Grafikkarten wirklich für eine ansehnliche Grafik ausreichen.

Project CARS – E3 Trailer