Mars und Mond mit Google Maps besuchen

Nicolas La Rocco
43 Kommentare

Google hat den Erdmond und den Planeten Mars für Besuche mit Google Maps freigeschaltet. Wer sich im Earth-Modus weit genug von der Erde entfernt, bekommt Mond und Mars im Erkunden-Menü angezeigt und kann auf Entdeckungsreise gehen.

[Anzeige: Opera ist dein persönlicher Browser mit kostenlosem VPN, Messenger und Crypto-Wallet – für Smartphone und PC. Jetzt Opera herunterladen!]

Einzige Voraussetzung ist, dass die neue Version von Google Maps und nicht die klassische Ansicht verwendet wird. Sobald vollständig von der Erde herausgezoomt wurde, tauscht Maps die Vorschläge der Erkunden-Leiste gegen Ansichten von Mond und Mars. Sowohl für Mond als auch Mars zeigt Maps besondere Standorte wie etwa den Apollo-Krater an.

3D-Ansicht des Mars
3D-Ansicht des Mars

So detailreich wie die Erde werden Mond und Mars zwar nicht dargestellt, Google hat aber auch für den natürlichen Satelliten und den Roten Planeten eine 3D-Ansicht integriert, die Berge und Täler zum Vorschein bringt. Je nach Position ist die Texturqualität aber stark unterschiedlich.