3D Realms Anthology : Das Kultstudio meldet sich mit Spielesammlung zurück

, 59 Kommentare
3D Realms Anthology: Das Kultstudio meldet sich mit Spielesammlung zurück
Bild: 3D Realms

Nach dem Desaster bei der Entwicklung von „Duke Nukem Forever“ wurde es im Jahr 2009 Still um den Entwickler und Publisher 3D Realms. Das Projekt wurde von Gearbox übernommen und erschien schlussendlich nach 14 Jahren Entwicklungszeit 2011.

22 Jahre nach der Gründung feiert 3D Realms mit einem neuen Team ein Comeback. Offiziell war 3D Realms nie insolvent, jedoch herrschte quasi seit 2009 Funkstille.

Die Spielesammlung „3D Realms Anthology“ besteht aus 32 Spielen und beinhaltet unter anderem Duke Nukem 3D, Wolfenstein 3D, Commander Keen: Invasion of the Vorticons und Shadow Warrior sowie zahlreiche weitere von 3D Realms entwickelte Spiele. Seit seiner Gründung brachte es 3D Realms auf über 40 veröffentlichte Titel, darunter auch Max Payne und Prey. Diese beiden Spiele gehören jedoch nicht zum Paket, weil die Rechte im Zuge der Krise verkauft wurden. Die Spielesammlung kann direkt über die neu gestaltete Webseite von 3D Realms bezogen werden und kostet 19,99 US-Dollar.

YouTube-Video: 3D Realms Anthology Trailer

Wie nicht anders von 3D Realms gewohnt, werden zugleich wieder große Töne angeschlagen und 3D Realms Anthology als Deal des Jahrzehnts angepriesen. Auch neue Spiele möchte 3D Realms entwickeln ohne dabei konkret zu werden.

Neuer CEO von 3D Realms ist Mike Nielson und Vizepräsident Frederik Schreiber, der zugleich CEO des dänischen Entwicklers Interceptor Entertainment ist, mit welchem 3D Realms eine Partnerschaft eingegangen ist. In beratender Funktion ist Scott Miller tätig, einer der Gründer von 3D Realms.