Amazon : Erstes Ladengeschäft beim Empire State Building geplant

, 27 Kommentare
Amazon: Erstes Ladengeschäft beim Empire State Building geplant
Bild: Google Maps

Amazon soll noch in diesem Jahr ein Ladengeschäft in New York eröffnen, wie das Wall Street Journal berichtet. Dies würde den Einstieg von Amazon in den stationären Handel bedeuten, nachdem das Unternehmen bislang lediglich mit Verkaufsflächen, Automaten und eigenen Paketboxen experimentiert hatte.

Das Ladengeschäft in Manhattan gegenüber vom Empire State Building soll noch zum wichtigen Weihnachtsgeschäft eröffnen. Kunden sollen Waren auch online bestellen und im Laden abholen können. Ein ausgewählter Teil der von Amazon geführten Ware stehe auch für eine Abholung am gleichen Tag bereit. Darüber hinaus soll das Ladengeschäft für Rückgaben und Umtäusche dienen.

Intern werde das erste Ladengeschäft von Amazon als Experiment betrachtet. Sollte das Konzept erfolgreich sein, werde Amazon weitere Geschäfte eröffnen, so das Wall Street Journal. Mit Amazons Bestreben, mehr Produkte wie Kindle, Fire TV oder das Fire Phone anzubieten, bietet ein eigenes Ladengeschäft dem Unternehmen darüber hinaus die Möglichkeit, die Produkte auszustellen und vom Kunden vor dem Kauf ausprobieren zu lassen.

Gegenüber CNET wollte Amazon die Gerüchte nicht kommentieren und ließ lediglich verlauten, dass man bisher keine Ankündigung zu einem Standort in Manhattan gemacht habe. Bislang hat Amazon den stationären Einzelhandel und die damit verbundenen Kosten ob der geringen Margen des Unternehmens vermieden. Bis vor zwei Jahren hatte Amazon lediglich die eigenen E-Book-Reader Kindle auf Verkaufsflächen bei Walmart und Target ausgestellt, bevor diese Amazon wieder aus den eigenen Geschäften verbannten.

Erst vor wenigen Wochen hatte Amazon das Provisionsmodell für den Online-Handel radikal umgestellt, um aus dem immer weiter wachsenden Umsatz des Online-Handels zukünftig auch einen Gewinn zu erwirtschaften. Mit einem Verlust von 126 Millionen US-Dollar stellte Amazon zuletzt einen neuen Negativrekord auf.