MATE 14.04.1 : Ubuntu mit GNOME-Nachfolger und Langzeitsupport

, 21 Kommentare
MATE 14.04.1: Ubuntu mit GNOME-Nachfolger und Langzeitsupport

Die auf GNOME 2 basierende Desktop-Umgebung MATE feierte ihre Premiere bei Canonical mit Ubuntu 14.10 „Utopic Unicorn“. Jetzt folgt mit Ubuntu MATE 14.04.1 LTS eine aktualisierte LTS-Version mit Langzeitunterstützung von mindestens fünf Jahren.

Der Versionssprung mutet seltsam an, ergibt innerhalb Canonicals LTS-Schema aber Sinn. Die letzte Ubuntu-Veröffentlichung mit Langzeitsupport war 14.04 LTS, sie dient der neuen auch als Basis. Allerdings wurden an vielen Stellen Verbesserungen von 14.10 eingepflegt, was es in Teilen aktueller als 14.10 macht, wie Martim Wimpress schreibt.

Ubuntu Mate 14.04.1 LTS
Ubuntu Mate 14.04.1 LTS

Außer den Aktualisierungen vieler Pakete aus den Debian-Archiven wurde unter anderem die Barrierefreiheit mit dem Screenreader Orca 3.14 erhöht. Mate Menu und Mate Tweak, beides Ableitungen von Mint Linux, sind erstmals mit an Bord. Die Desktop-Umgebung MATE, die seit dem Jahr 2012 aus GNOME 2 entwickelt wird und derzeit in Version 1.8 vorliegt, wird bei einigen Distributionen als Standard-Desktop eingesetzt und ist bei vielen anderen mittlerweile aus den Paketquellen installierbar.

Ubuntu MATE 14.04.1 LTS kann vom Projektserver heruntergeladen werden. Alle Änderungen seit Ubuntu MATE 14.10 sind in den Release-Notes nachzulesen.