CS:GO : Großes Update bringt Operation Bloodhound

, 83 Kommentare
CS:GO: Großes Update bringt Operation Bloodhound

Mit Operation Bloodhound führt Valve nun den Nachfolger von Operation Vanguard ein und stellt damit den zahlenden Spielern eine neue Kampagne zur Verfügung. Darüber hinaus liefert das Update für den Ego-Shooter Counter-Strike: Global Offensive aber auch noch zahlreiche Verbesserungen und Profilränge inklusive Erfahrungssystem.

Mit Operation Bloodhound stehen auch neue Community-Maps zur Verfügung, wobei die Karte de_season bei den Spielern bereits bekannt ist. Hinzu kommen noch die Karten Agency, Log, Rails, Resort und Zoo, die ab sofort für jeden im Matchmaking zur Verfügung stehen. Im Vorfeld hat Valve viel Arbeit in die Karten gesteckt und dabei vor allem de_season erheblich optimiert. Zudem wurden auf anderen Karten zahlreiche Bugs behoben.

Wer die 5,49 Euro für das Update investiert, der kann zudem 62 neue Mission verteilt auf zwei Missionsreihen spielen. Wer diese erfolgreich absolviert, der bekommt Belohnungen aus dem neuen Falchion Case, das vor allem insgesamt 60 Waffen-Skins und ein neues Messer beinhaltet.

Ebenfalls neu sind die Profilränge, die über offizielle Server durch Erfahrungspunkte verbessert werden können. Bei Competitive-Matches zählt für die Erfahrung lediglich die Zahl der gewonnenen Runden, während in den anderen Modi auch die Punkte der Spieler berücksichtigt werden. Zudem wird der Spieler wöchentlich mit einem Waffen-Drop für den Aufstieg im Rang belohnt, neue Skins erhalten allerdings nur die Inhaber von Operation Bloodhound.

Darüber hinaus wurde der Casual-Modus optimiert, der bei den Spielern nicht wirklich beliebt ist. Hier wurde beispielsweise die Rundenzeit von 3 Minuten auf 2:15 Minuten gesenkt und die Warm-Up-Zeit von 30 Sekunden auf 90 Sekunden erhöht. Darüber hinaus können keine Votes mehr kurz vor dem Sieg eines Teams durchgeführt werden und ebenso wurde die Wahl für ein Re-Match abgeschafft.

Die komplette Liste der Änderungen und Updates ist lang und wurde von Valve im Blog von Counter Strike veröffentlicht. Die Problematik mit der Hitbox wurde allerdings noch nicht behoben. Dies überrascht jedoch nicht, denn immerhin kündigte Valve erst vor wenigen Tagen an, dass sich die Entwickler mit diesem Thema auseinander setzen werden.