Kompakte SSDs : Silicon Power setzt auf M.2 und mSATA

, 16 Kommentare
Kompakte SSDs: Silicon Power setzt auf M.2 und mSATA
Bild: Silicon Power

Einige Hersteller fahren zweigleisig und bringen neue SSD-Serien sowohl im jüngeren M.2- als auch im älteren mSATA-Format auf den Markt. So macht es auch Silicon Power mit der M10-Serie mit bis zu 480 GByte Speicher. Um die verbaute Technik herrscht allerdings Rätselraten.

Das taiwanische Unternehmen Silicon Power ist hierzulande wenig bekannt, bietet aber eine ganze Reihe von Speicherlösungen an, zu denen auch SSDs für Verbraucher und Unternehmen zählen. Die neuen M10-SSDs richten sich an Konsumenten und sind als kompakte Steckkarten im M.2-Format mit 80 mm Länge und im kürzeren, aber breiteren mSATA-Format konstruiert – das Gewicht liegt jeweils unter 10 Gramm.

Beide Varianten werden mit nutzbaren Kapazitäten von 120, 240 und 480 GByte angeboten und sollen Transferraten von bis zu 520 MB/s lesend und 330 MB/s schreibend erreichen. Außerdem wird ein Maximalwert von 40.000 IOPS bei wahlfreien Zugriffen in den 4K-Tests des CrystalDiskMark angeführt.

Silicon Power SP M10

Zur eingesetzten Hardware gibt es allerdings wenig Details. Die augenscheinlich gerenderten Produktabbildungen zeigen blanke Chips ohne Beschriftung. Die vier großen Chip-Gehäuse beherbergen MLC-NAND-Flash, von welchem Hersteller ist jedoch unbekannt. Das gleiche gilt für den Controller, den Silicon Power lediglich als „high-quality controller“ oder „original controller“ beschreibt. In anderen Consumer-SSDs setzt Silicon Power unter anderem auf Phison-Controller. Genau wie die generische Formulierung „premium flash chips“ besitzen die Angaben keinerlei Aussagekraft und sind reines Marketing. Kunden erhalten somit eine Wundertüte. Funktionen wie TRIM, NCQ und SMART werden unterstützt, gehören aber längst zum Standard.

Wann und zu welchem Preis die M10-SSDs mit dreijähriger Garantie erhältlich sein werden, verrät die Pressemitteilung ebenfalls nicht. ComputerBase bat den Hersteller um mehr Details und wird diese gegebenenfalls in Form eines Updates der Meldung nachreichen.

Silicon Power SP M10 M.2 Silicon Power SP M10 mSATA
Controller: ?
DRAM-Cache: ?
Speicherkapazität: 120 / 240 / 480 GB
Speicherchips: ? ? ? MLC NAND, ?
Formfaktor: M.2 (80 mm) mSATA
Interface: SATA 6 Gb/s
seq. Lesen: 520 MB/s
seq. Schreiben: 330 MB/s
4K Random Read: 40.000 IOPS
4K Random Write: 40.000 IOPS
Leistungsaufnahme Aktivität (typ.): k. A.
Leistungsaufnahme Aktivität (max.): k. A.
Leistungsaufnahme Leerlauf: k. A.
Leistungsaufnahme DevSleep: kein DevSleep
Leistungsaufnahme L1.2: kein L1.2
Funktionen: AHCI, NCQ, TRIM, SMART
Verschlüsselung: keine
Total Bytes Written (TBW): k. A.
Garantie: 3 Jahre
Preis:
Preis je GB: