Prognose : Markt für Smartphones wächst immer langsamer

, 58 Kommentare
Prognose: Markt für Smartphones wächst immer langsamer
Bild: bohed (CC0 1.0)

Die Marktforscher von IDC prognostizieren für den Smartphonemarkt im Jahr 2015 eine deutlich kleinere Wachstumsrate im Vergleich zum Vorjahr. Besonders das Wachstum auf dem chinesischen Markt soll sich deutlich verringern.

Für das Jahr 2015 rechnet das Marktforschungsunternehmen IDC mit insgesamt 1,45 Milliarden ausgelieferten Smartphones. Davon sollen knapp 30 Prozent in der Volksrepublik China und weitere 11,8 beziehungsweise 7,6 Prozent in den Vereinigten Staaten respektive Indien verkauft werden.

Das globale Wachstums des Gesamtmarktes beziffert IDC auf 11,3 Prozent, in China soll dieses mit 2,5 Prozent deutlich hinter dem Wachstum des Gesamtmarktes zurückbleiben – eine Premiere. Zudem soll auch die Anzahl der verkauften Android-Geräte in Relation zum Gesamtwachstum weniger stark steigen. Im Zeitraum bis 2019 soll der Gesamtmarkt mit einer jährlichen Wachstumsrate (Compound Annual Growth Rate) von 8,2 Prozent wachsen.

Bei Apple werde das Ersetzen älterer iOS-Telefone auch in Zukunft für einen steigenden Absatz sorgen, resümiert IDC-Analyst Ryan Reith. Insgesamt rechnen die Marktforscher bis 2019 mit einer Abnahme des Marktanteils für Android und iOS, dieser soll von 79,4 respektive 16,4 auf 79 Prozent für Android und 14,2 Prozent für iOS fallen. Als Gewinner hingegen sieht die IDC Windows Phone, das bis zum Jahr 2019 mit einer jährlichen Wachstumsrate von 24,3 Prozent insgesamt 5,4 Prozent Marktanteil erringen soll.