Super Talent Portable RAIDDrive : USB-3.1-SSD mit 750 MB/s für die Hosentasche

, 32 Kommentare
Super Talent Portable RAIDDrive: USB-3.1-SSD mit 750 MB/s für die Hosentasche
Bild: Windell Oskay (CC BY 2.0)

Zwei M.2-SSDs im RAID-0-Verbund, verpackt in einem externen Gehäuse, lautet die Rezeptur für das neue USB-Laufwerk von Super Talent. Dank USB 3.1 soll das Portable RAIDDrive Transferraten von über 700 MB/s erreichen.

Externe SSDs gibt es inzwischen viele. Wie bei vielen internen SSDs, die durch die SATA-Verbindung limitiert werden, stoßen auch manche externe SSDs an die Leistungsgrenze von USB 3.0. Höhere Transferraten ermöglicht USB 3.1 mit einer gegenüber Version 3.0 doppelt so hohen theoretischen Datenrate von 10 Gbit/s.

Super Talent USB 3.1 Portable RAIDDrive
Super Talent USB 3.1 Portable RAIDDrive (Bild: Super Talent)

Dies macht sich Super Talent zu Nutze und sorgt mit einem RAID 0 aus zwei M.2-SSDs für hohen Durchsatz. 750 MB/s lesend und 700 MB/s schreibend werden versprochen; solche Transferraten sind weder über USB 3.0 noch mit eSATA 6 Gb/s erreichbar. Auch die Thunderbolt-SSD Mercury Helios E2 wird bei den sequenziellen Transferraten übertroffen. Allerdings kann von der hohen Leistung nur profitiert werden, wenn auch der angeschlossene Computer USB 3.1 unterstützt und das Quell- oder Ziellaufwerk solch hohe Transferraten erlaubt. Eine Abwärtskompatibilität zu USB 3.0 und USB 2.0 mit entsprechend geringerem Durchsatz besteht.

Als Kapazitäten sollen 128 GByte bis 1 TByte zur Auswahl stehen. Mit Abmessungen von 115 × 63,35 × 8 mm liegt die Größe im Bereich eines kompakten Smartphones. Genaue Angaben zur verbauten Technik des USB 3.1 Portable RAIDDrive macht der Hersteller bisher nicht. Mehr Details könnten in wenigen Wochen folgen: Auf der Anfang Juni beginnenden Computex in Taipeh plant Super Talent die schnelle USB-3.1-SSD zu zeigen.