Canvas SC300 : SSD-Serie von SK Hynix mit neuem LAMD-Controller

, 21 Kommentare
Canvas SC300: SSD-Serie von SK Hynix mit neuem LAMD-Controller
Bild: Hexus

SK Hynix hat in diesem Monat die neue SSD-Serie Canvas SC300 zunächst in Indien eingeführt. Der Marktstart in Europa steht bevor. Jetzt wurden Details zur eingesetzten Technik bekannt. Der LAMD-Controller trägt eine neue Kennziffer.

Im Jahr 2012 hatte SK Hynix die kalifornische Firma Link A Media Devices (LAMD) und deren Controller-Technik für rund 250 Millionen US-Dollar übernommen. Seitdem ist Hynix wie Samsung in der Lage, SSDs nicht nur mit NAND-Flash und DRAM, sondern auch mit Steuereinheiten aus eigenem Hause zu bestücken. Umgesetzt wurde dies mit den SH910-SSDs, die mit dem LM87800-Controller bestückt sind, der zum Beispiel auch in der Corsair Neutron GTX verbaut wurde.

SK Hynix SC300
SK Hynix SC300 (Bild: Hexus)
SK Hynix SC300 mit LM87810-Controller
SK Hynix SC300 mit LM87810-Controller (Bild: Hexus)

Der bei der SC300-Serie eingesetzte Controller trägt nach Informationen von Hexus die Bezeichnung LM87810, was auf eine neue Revision hinweist. Inwieweit sich der Chip vom Vorgänger unterscheidet, bleibt aber zunächst offen. Die Zahl der unterstützten Speicherkanäle beläuft sich erneut auf acht. Kombiniert wird der neue Controller mit MLC-NAND-Flash der 16-nm-Generation. Dem Nutzer stehen Modelle mit 128, 256 oder 512 GB nutzbarem Speicherplatz zur Auswahl.

Angeboten werden die SC300-SSDs sowohl in klassischen 2,5-Zoll-Gehäuse als auch als M.2- und mSATA-Modul. Über die SATA-Schnittstelle sollen bis zu 530 MB/s lesend und 470 MB/s schreibend erzielt werden. Die Schreibleistung der kleineren Modelle fällt geringer aus. Mit fünf Jahren ist die Garantiedauer für eine Mainstream-SSD vergleichsweise hoch. Die Total Bytes Written (TBW) werden mit 72 TByte angegeben. Verschlüsselungsstandards werden nicht geboten.

In Großbritannien ist die erst zweite Consumer-Serie von SK Hynix zu Preisen von rund 68 Pfund (256 GB) und 135 Pfund (512 GB) inklusive Steuern vorbestellbar. Umgerechnet sind dies etwa 96 beziehungsweise 190 Euro. Im ComputerBase-Preisvergleich wurde die Serie bereits aufgenommen, Händlereinträge liegen aber derzeit noch nicht vor.

SK Hynix Canvas SC300
Controller: LAMD LM87810, 8 NAND-Channel
DRAM-Cache: ?
Speicherkapazität: 128 / 256 / 512 GB
Speicherchips: SK Hynix 16 nm ? MLC NAND, ?
Formfaktor: 2,5 Zoll (7 mm)
Interface: SATA 6 Gb/s
seq. Lesen: 530 MB/s
seq. Schreiben:
200 MB/s
Variante
380 MB/s
Variante
470 MB/s
4K Random Read:
85.000 IOPS
Variante
95.000 IOPS
4K Random Write:
50.000 IOPS
Variante
85.000 IOPS
Leistungsaufnahme Aktivität (typ.): 0,650 W
Leistungsaufnahme Aktivität (max.): k. A.
Leistungsaufnahme Leerlauf: 50,0 mW
Leistungsaufnahme DevSleep: ?
Leistungsaufnahme L1.2: kein L1.2
Funktionen: AHCI, NCQ, TRIM, SMART, Garbage Collection
Verschlüsselung: keine
Total Bytes Written (TBW): 72,00 Terabyte
Garantie: 5 Jahre
Preis:
Preis je GB: € 0,76 / – / € 0,30