Corsair Bulldog : HTPC-Gehäuse für 4K-Hardware mit Netzteil und Kühler

, 37 Kommentare
Corsair Bulldog: HTPC-Gehäuse für 4K-Hardware mit Netzteil und Kühler
Bild: Corsair

Im Rahmen der Spielemesse PAX Prime hat Corsair die finale Version des Bulldog präsentiert. Das HTPC-Gehäuse soll trotz kompakter Dimensionen auch High-End-Hardware kühlen können; Ziel des Konzeptes ist es, auf kleinstem Raum die Basis eines „4K Gaming PCs“ zu stellen.

Gegenüber den ersten Prototypen hat Corsair das Farbschema umgestellt und die orangefarbenen Akzente entfernt. So soll sich das Gehäuse in eine größere Anzahl Umgebungen einfügen. Die Standfüße sind zudem kompakter und stärker ausgeführt worden. Zudem will Corsair die Kühlung des Gehäuses verbessert haben.

In der knapp 300 US-Dollar teuren Basisversion wird das Bulldog ohne Mini-ITX-Hauptplatine ausgeliefert. Im Lieferumfang ist allerdings ein H5-SF-Hydrokühler enthalten, der durch den Einsatz eines Radiallüfters mitsamt ungewöhnlichem Radiator flach baut und bis zu 150 Watt TDP direkt aus der Rückseite des Gehäuses abführen soll. Ebenfalls zum Lieferumfang gehört ein 600-Watt-SFX-Netzteil (80Plus Gold) mit 92-mm-Lüfter.

Wird das rund 400 US-Dollar teure Bulldog-Kit erworben, enthält das Bundle außerdem ein Mini-ITX-Mainboard mit Intels Z170-Chipsatz für die aktuellen Skylake-Prozessoren. Die Ausstattung umfasst zwei DIMM-Slots für bis zu 32 GB DDR4-RAM, einen PCIe-3.0-16x-Slot, USB-3.0- und SATA-Ports, 7.1-Audio sowie Gigabit-LAN, ac-WLAN und Bluetooth 4.1.

Corsair Bulldog – Product Manager Update

Zur Kühlung der Grafikkarte sieht Corsair im Idealfall ebenfalls einen Hydrokühler vor. Dieser befindet sich jedoch nicht im Lieferumfang; erworben werden kann unter anderem der HG10-Adapter aus eigener Fertigung, der die Installation eines All-in-One-Kühlers auf verschiedenen GPUs erlaubt.

Wie angekündigt wird MSI für Nutzer, die den Umbau ihrer Grafikkarte scheuen, außerdem Lösungen mit vorinstallierten Hydro-Kits anbieten. Allerdings wird es sich dabei nicht, wie initial bei der Vorstellung des Prototypen angekündigt, um mehrere Modelle handeln: Verfügbar sein wird lediglich eine Version der GeForce GTX 980 Ti, dem aktuellen Maxwell-Flaggschiff von Nvidia.

Den Handel erreichen sollen die Bulldog-Kits bereits gegen Ende dieses Jahres.

Corsair Bulldog
Mainboard-Format: Mini-ITX, Thin Mini-ITX
Chassis (L × B × H): 432 × 381 × 123 mm (20,24 Liter)
Material: Kunststoff, Stahl
Nettogewicht: ?
I/O-Ports: 2 × USB 3.0, HD-Audio
Einschübe: 1 × 3,5" (intern)
1 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 2
Lüfter: Deckel: ? × ? ? × ?
Boden: ? × ? (? × ?
Staubfilter: Deckel?, Netzteil?, Boden?, Seitenteil?
Kompatibilität: CPU-Kühler: ?
GPU: 300 mm
Netzteil: 100 mm
SFX-Formfaktor
Preis: