Linux Desktop : KDE's Plasma 5.4 mit Wayland und Desktop Launcher

, 21 Kommentare
Linux Desktop: KDE's Plasma 5.4 mit Wayland und Desktop Launcher
Bild: Jared Tarbell (CC BY 2.0)

Das August-Release von Plasma 5.4 stabilisiert nicht nur die fünfte KDE-Generation, sondern bringt auch initiale Wayland-Unterstützung. Darüber hinaus gibt es einen neuen Programmstarter, ein Audio-Volume-Applet speziell für PulseAudio und 1.400 neue Icons für das Breeze-Theme, die auch Apps außerhalb von KDE bedienen.

War in der vergangenen Woche KDE Applications 15.08 mit Portierungen des Dateimanagers Dolphin und der Kontact-Suite aktualisiert worden, so ist diese Woche KDEs Bedienoberfläche Plasma an der Reihe, um die fünfte Generation von KDE einer stabilen Version einen guten Schritt näherzubringen. Mit Plasma 5.4 haben die Entwickler eine Menge an neuen Funktionen und Applikationen integriert.

So kann als technische Vorschau der kommende Display-Server Wayland mit KWin als Compositor getestet werden. Dazu muss in einem Terminal erst X beendet werden und dann mit startplasmacompositor die Wayland-Sitzung gestartet werden. Bisher funktioniert das nur mit freien Grafiktreibern, die proprietären Treiber von Nvidia und AMD sind noch nicht angepasst. Die Entwickler machen darauf aufmerksam, dass die Integration von Wayland derzeit vorwiegend bei KDE Mobile stattfindet, sodass einige Desktop-Funktionen noch nicht implementiert sind und Wayland somit noch nicht als vollwertiger X11-Ersatz herhalten kann.

Application Dashboard
Application Dashboard

Die auffälligste Änderung zeigt sich, wenn das Anwendungsmenü per Rechtsklick geöffnet wird. Dabei tauchen anstatt wie bisher zwei nun drei verschiedene alternative Menüstile auf. Neu hinzugekommen ist mit Application Dashboard ein Menü, dass den gesamten Desktop einnimmt, automatisch skaliert, sich komplett per Keyboard bedienen lässt und nicht nur die Suche in Applikationen erlaubt, sondern auch die Desktopsuche integriert.

Einige der Standard-Mini-Programme im Systemabschnitt der Kontrollleiste wurden aufgewertet. So zeigt das Networkmanager-Widget jetzt detailliertere Informationen über den Verbindungsverlauf, während für die Audiokontrolle ein neues Widget namens Audio Volume hinzugekommen ist. Das ist speziell für PulseAudio ausgelegt und erlaubt ausgefeilte Hardware-Setups.

Weitere Verbesserungen umfassen 1.400 neue Icons für das Standard-Theme Breeze, ein spürbar gesunkener Speicherverbrauch sowie eine neue Konfiguration für Multi-Monitor-Setups, bei dem HiDPI-Displays neben Displays mit normaler Auflösung laufen und beim Verschieben von Elementen automatisch skalieren.

Network Applet
Network Applet
Sound Applet
Sound Applet

In der offiziellen Ankündigung sind weitere kleine Verbesserungen aufgeführt. Auf dem Projektserver liegen die Quellen von Plasma 5.4. Mehrere Distributionen – darunter Arch Linux und KaOS – bieten die neuen Pakete bereits an.