Gelid Antarctica : Prozessorkühler mit „Power Heatpipes“ für 37 Euro

, 19 Kommentare
Gelid Antarctica: Prozessorkühler mit „Power Heatpipes“ für 37 Euro
Bild: Gelid

Fünf „Power Heatpipes“ kündigt Gelid für den mit einem 140-mm-Lüfter bestückten Prozessorkühler Antarctica an, der für 37 Euro in den Handel gelangen soll. Das Unternehmen will den Kühler dabei insbesondere auf Effizienz bei niedrigen Drehzahlen optimiert haben.

Trotz dieser Ankündigung liegt die Maximaldrehzahl des beigelegten Lüfters mit 1.500 U/min im oberen Bereich des Üblichen. Minimal lässt sich das Modell mittels PWM-Signal auf 450 U/min drosseln. Ein neuer PWM-IC soll Nebengeräusche bei der Regelung verringern. Durch einen zweiten Satz Halteklammern kann zudem ein weiterer Lüfter nachgerüstet werden. Voraussetzung ist allerdings ein Lochabstand von 105 Millimetern, der üblicherweise bei 120-mm-Modellen Anwendung findet.

Neben einem herkömmlichen Lamellenturm verweist Gelid außerdem auf fünf vernickelte „Power Heatpipes“. Hinter der klingenden Marketing-Bezeichnung verbergen sich gewöhnliche Wärmeröhren mit einem Durchmesser von fünf Millimetern, die zusammen mit dem „3D optimierten Kühlkörper“ als Ganzes bis zu 220 Watt TDP abführen sollen.

Wann der Antarctica im Handel verfügbar sein wird, hat Gelid bislang noch nicht verlauten lassen.

Gelid Solutions Antarctica
Bauform: Tower
Größe (L × B × H): 140 × 49 × 160 mm (ohne Lüfter)
140 × 74 × 160 mm (mit Lüfter)
Gewicht:
Heatpipes: Kupfer (vernickelt), 5 × ?
Kupferbasis
Lamellen: Aluminium, ?
Abstand: ?
Kühler-Montage: Zweistufige Halterung mit Rückplatte
Lüfter (Modell 1): 1 × 140 × 140 × 25,0 mm
450 – 1.500 U/min
137,0 m³/h
1,9 H²O
27,8 dBA
4-Pin-PWM
Lochabstand 105 mm (analog 120mm-Lüfter)
Lüfter (Modell 2):
Lüfter-Montage: Befestigung: Drahtbügel
Entkopplung: Keine
weitere Halterung beigelegt
Kompatibilität: AMD: Sockel FM2(+)/FM1/AM3(+)/AM2(+)
Intel: LGA 1366/115x/775
Preis: 37 €