ZenWatch 2 : Zweite Asus-Smartwatch startet heute für 169 Euro

, 11 Kommentare
ZenWatch 2: Zweite Asus-Smartwatch startet heute für 169 Euro

Die ZenWatch 2 mit Android Wear hatte Asus ursprünglich bereits Anfang Juni auf der Computex 2015 vorgestellt. Zur IFA 2015 hat Asus nun die Verfügbarkeit und Preise für den europäischen Markt angekündigt. In Deutschland ist die Smartwatch ab heute in zwölf Varianten zum unverbindlichen Preis von 169 Euro verfügbar.

Die erste ZenWatch kostete zum Marktstart im Dezember 2014 noch 229 Euro, damit ist das neue Modell 60 Euro günstiger als das alte.

An der technischen Ausstattung der Uhr hat sich nur wenig verändert, Asus setzt bei der ZenWatch 2 vor allem auf das Thema Individualisierung über zwei Größen und drei Farben für das Gehäuse sowie verschiedene Armbänder in zunächst zwei Farben.

Asus unterscheidet nicht zwischen der kleinen und der großen Ausführung, beide ZenWatch 2 kosten 169 Euro und sind ab heute im Online-Shop von Asus verfügbar.

Eigentlich kostet die ZenWatch 2 sogar nur 149 Euro, Asus hat sich aber dazu entschlossen, zunächst die Modelle mit Lederarmband in Deutschland anzubieten, die jeweils 20 Euro teurer sind als die Varianten mit Armband aus Kunststoff.

Das Gehäuse der ZenWatch 2 ist aus Edelstahl gefertigt und in den Farben Silber, Schwarz und Gold erhältlich. Das Gehäuse besteht aber weder aus Gold noch ist es vergoldet. Das erlaubt Asus wiederum einen vergleichsweise niedrigen Preis für die Smartwatch zu verlangen. Neu ist im rechten Bereich eine Krone zum Ein- und Ausschalten der Uhr. Die Lederarmbänder sind zum Start in Braun und Beige erhältlich. Asus bietet die ZenWatch 2 auch mit einem Gliederarmband aus Edelstahl und in einer Swarovski-Edition an, Preise und Verfügbarkeit sind in beiden Fällen noch unbekannt.

Noch immer vertraut Asus beim Innenleben der Uhr auf einen Snapdragon 400 von Qualcomm, 512 MByte Arbeitsspeicher und 4 GByte internen Speicher. Neu ist Bluetooth 4.1 statt 4.0 LE, zudem ist WLAN hinzugekommen. Das AMOLED-Display der großen ZenWatch 2 mit Modellnummer WI501Q ist 1,63 Zoll groß, bietet 320 × 320 Pixel und wird durch leicht gebogenes Gorilla Glass 3 geschützt. Bei der kleineren Variante WI502Q ist das Display 1,45 Zoll groß und bietet 280 × 280 Pixel.

Eine weitere Unterscheidung findet beim Akku statt: Die große Uhr bietet 400 mAh, die kleine kommt auf 300 mAh. In beiden Fällen soll die Laufzeit für bis zu zwei Tage Nutzung ausreichen. Ein neues Ladegerät lädt die Uhr bis zu 35 Prozent schneller auf als die erste ZenWatch. Eine Akkukapazität von 50 Prozent soll bereits nach 36 Minuten erreicht werden.

Die große ZenWatch 2 ist 49 × 41 Millimeter groß und wiegt 60 Gramm, das kleinere Modell kommt auf 45 × 37 Millimeter und 50 Gramm. Das Gehäuse ist in beiden Fällen nach IP67 gegen das Eindringen von Staub und Wasser geschützt.

Zwar setzt auch die ZenWatch auf Android Wear von Google, dessen Kernfunktionen nicht von den Herstellern angepasst werden dürfen, Asus will sich aber durch zusätzliche Software von der Konkurrenz absetzen. Hierzu zählen unter anderem 50 vorinstallierte Zifferblätter aus denen Kunden wählen können. Über eine neue Smartphone-App können zudem eigene Zifferblätter erstellt werden und die vorinstallierten individuell angepasst werden. Außerdem ist die Uhr zum Start zu iOS kompatibel.

Des Weiteren sind die Anwendungen „What's Next“, „Do It Later“, „Business Helper“, „Fone Helper“, „Remote Camera“ und „ZenWatch Message“ auf den Uhren installiert. What's Next informiert über anstehende Termine, während Do It Later eingehende Anrufe, die nicht angenommen werden können, automatisch einer Liste von Erinnerungen hinzufügt. Der Business Helper soll den Nutzer beim Verwalten von Terminen, E-Mails und Anrufen unterstützen. Beim Fone Helper handelt es sich um eine App, die Einstellungen am verbundenen Smartphone vornehmen kann. Die Remote Camera ist ein Fernauslöser für die Kamera des Smartphones. ZenWatch Message ist eine eigene Messaging-Lösung für Nachrichten von ZenWatch 2 zu ZenWatch 2.