Halo 5 Guardians : Entwickler hält PC-Port für eine Möglichkeit

, 85 Kommentare
Halo 5 Guardians: Entwickler hält PC-Port für eine Möglichkeit
Bild: 343 Industries

Gerüchte um die Portierung von Halo-Spielen auf Windows-PCs kursieren in regelmäßigen Abständen. Aktuell haben Fans Äußerungen von Frank OConnor, dem Franchise Development Director bei 343 Industries, zum Anlass für Hoffnungen auf eine Windows-10-Version von Halo 5: Guardians genommen.

In einem Livestream mit GamesRadar (1:13:06) wurde OConnor nach einem möglichen PC-Port von Halo 5 gefragt. Im Kontext der Homogenisierung des Windows-10-Ökosystems und der Nutzererfahrung über verschiedene Plattformen hinweg gebe es „eine große Chance dass Halo 5 auf dem PC erscheinen könnte“, sagte der Entwickler, der an gleich zwei Stellen betonte, dass es derzeit in dieser Richtung nichts anzukündigen gebe. Eine solche Entscheidung liege aber im Rahmen der Möglichkeiten. Zudem sei Halo 5 auf „einer Intel-Plattform“ entwickelt worden, weshalb eine Portierung nicht übermäßig kompliziert wäre.

There is plenty of chance that Halo 5 could appear on the PC. Nothing to announce at this point. But its absoluty within the bounds of reason.

Frank OConnor

Diese Aussagen wurden trotz der zweifachen Relativierung von vielen Nutzern als halbe Ankündigung einer Portierung interpretiert. Insbesondere Besitzer einer Xbox One äußerten die Befürchtung, kein exklusives Spiel in den Händen halten zu können. Aaron Greenberg, für das Marketing der Xbox-Spiele zuständig, erteilte sowohl Hoffnungen von PC-Spielern als auch Befürchtungen der Konsolenbesitzer eine Absage: Halo 5 werde „exklusiv für die Xbox One entwickelt“, bestätigte Greenberg. Aktuell plant der Konzern also keine Portierung des Titels, wenngleich den eigentlichen Aussagen des Entwicklers damit nicht widersprochen wird: Im Hinblick auf die gegenwärtige Strategie des Konzerns könnte eine solche Entscheidung Sinn ergeben.