„HBM2“ : Spezifikationen für bis zu 32 GB Grafikspeicher veröffentlicht

, 180 Kommentare
„HBM2“: Spezifikationen für bis zu 32 GB Grafikspeicher veröffentlicht

Fiji von AMD ist die einzige GPU für Grafikkarten, die auf die Speichertechnologie HBM der ersten Generation setzt. Auch wenn Hynix als einer der führenden Entwickler bereits oft über die zweite Generation „HBM2“ gesprochen hat, fehlten bisher die offiziellen Spezifikationen. Die gibt es nun bei der JEDEC zur Einsicht.

Ab sofort kann High Bandwidth Memory als DRAM-Standard pro Stapel acht Gigabyte fassen und taktet mit 1.000 anstelle von 500 MHz doppelt so hoch – die Spannung bleibt mit 1,2 Volt dieselbe und das Speicherinterface pro Stapel misst erneut 1.024 Bit. Da weiterhin maximal vier Stapel vorgesehen sind, steigt der Maximalausbau des Speichers somit von 4 auf 32 Gigabyte, das Speicherinterface kann erneut maximal 4.096 Bit breit sein. Die Bandbreite wird also verdoppelt und die bisher kritische Kapazität verachtfacht.

Maximaler Speicherausbau
Generation Kapazität
pro Schicht
Schichten
pro Stapel
Anzahl Stapel Gesamtspeicher
HBM 1. Generation 256 MB 4 4 4.096 MB
HBM 2. Generation 1.024 MB 8 4  32.768 MB

Bis jetzt konnte HBM maximal vierfach gestapelt werden, während die zweite Generation sich auch achtfach stapeln lässt, wodurch die Kapazität bereits verdoppelt werden kann. Jede einzelne Schicht misst bei HBM in der 2. Generation aber nicht mehr 256 sondern 1.024 MB. Vier Schichten bedeuten also bis zu vier Gigabyte pro Stapel, acht dagegen die maximalen acht Gigabyte. Ein Stapel kann auch nur mit zwei Schichten versehen werden, was zwei Gigabyte ergeben würde. Die JEDEC spricht auch von einem Gigabyte pro Stapel, dafür müsste die Kapazität je Schicht wieder auf 512 MB fallen, oder nur eine Schicht zum Einsatz kommen. Weil die Spezifikationen auch den Einsatz nur eines Stapels vorsehen, könnte HBM auch mit nur 1.024 Bit und 1 Gigabyte angeboten werden.

Speicher für Pascal, Polaris und Zen

Nvidias Pascal- und AMDs Polaris-Architektur werden die ersten Grafikkarten mit HBM-Speicher der zweiten Generation sein. Derzeit macht es den Anschein, als würden nur jeweils die Flaggschiff-GPUs mit HBM ausgestattet werden, gesichert ist das aber nicht. Ebenso scheint es unwahrscheinlich, dass auf den Consumer-Grafikkarten HBM mit acht Schichten in vier Stapeln und damit mit 32 GB eingesetzt wird. Dies ist vermutlich den professionellen Modellen vorbehalten und wird Endkunden erst in der nächsten Generation geboten. Neben Grafikkarten wird HBM ebenso bei AMDs zukünftigen APUs auf Basis Zen-Architektur eingesetzt werden, die aber erst im Jahre 2017 den Massenmarkt erreichen.