Battalion 1944 : Klassischer Weltkriegs-Shooter auf Kickstarter

, 79 Kommentare
Battalion 1944: Klassischer Weltkriegs-Shooter auf Kickstarter
Bild: Bulkhead

Nach Ansicht der Entwickler des jungen Studios Bulkhead Interactive (Pneuma: Breath of Life) mangelt es derzeit an einem klassischen Mehrspieler-Shooter, dessen Setting der Zweite Weltkrieg ist. Ein solcher soll nun in Teilen über Kickstarter finanziert und auf Basis der Unreal Engine 4 erstellt werden.

Als Ziel geben die Entwickler aus, einen kompetitiven Online-Shooter zu schaffen, der den Zweiten Weltkrieg auf Basis aktueller Technik und mit Schauplätzen wie Carentan und Bastogne wiederaufleben lässt. Auf Fahrzeuge, Grinding-Elemente oder futuristische Ergänzungen soll dabei ebenso verzichtet werden wie auf Killstreaks oder andere übermäßig starke Belohnungen und Fertigkeiten – angestrebt wird reines „skill based gameplay“, das diejenigen Spieler mit Kartenkenntnissen und Zielsicherheit belohne.

In short, Battalion 1944 is an infantry based first person shooter with an emphasis on raw skill. No grinding, no 'exosuits', just you and your skill as a player.

Bulkhead Interactive

Als Vorbild wird speziell Call of Duty 2 genannt, dessen Defizite sich Bulkhead jedoch annehmen möchte. Zudem heißt es in der Ankündigung, dass der Titel sich noch ein einer frühen Phase befinde und in Zusammenarbeit mit Spielern geformt werden solle. Geplant sind die Spielmodi Capture the Flag, Deathmatch, Domination sowie weitere Modi, die sich noch in der Designphase befinden.

Auch Battalion 1944 muss dennoch nicht ohne den Anreiz freischaltbarer Dinge auskommen. Geplant ist jedoch, das Progressionssystem auf rein kosmetische Elemente zu beschränken, die keinerlei Auswirkungen auf das Gameplay haben. Sowohl Waffen als auch das Alter Ego sollen durch zahlreiche Individualisierungsoptionen die Möglichkeit bieten, sich nach eigenen Vorstellungen zu präsentieren. Die Entwickler werben außerdem mit einem Clansystem (Battalione) und Meisterschaften, die besondere kosmetische Belohnungen versprechen, dedizierten Servern, der Möglichkeit, eigene Server mit eigenen Regeln aufzusetzen, LAN- und Mod-Unterstützung sowie einem Anti-Cheat-System. Eine Monetarisierung durch Mikrotransaktionen wird sowohl für den Zeitraum vor als auch nach Erscheinen des fertigen Spiels ausdrücklich ausgeschlossen.

Für die Entwicklung des Spiels fragt Bulkhead Interactive über Kickstarter nach einer Summe von mindestens 100.000 britischen Pfund, welche nach Erreichen dieses Ziels aus eigenen Mitteln verdoppelt werden soll. Erscheinen wird Battalion 1944 nach gegenwärtigem Planungsstand im Mai 2017 auf Windows-PCs, der Xbox One und der PlayStation 4.