Android Pay : Australien unterstützt Google-Smartphones fürs Bezahlen

, 14 Kommentare
Android Pay: Australien unterstützt Google-Smartphones fürs Bezahlen
Bild: Google

Googles Bezahldienst Android Pay ist auf der Südhalbkugel angekommen und kann jetzt auch in Australien genutzt werden. Unterstützt werden drei Kreditkartenanbieter und 35 verschiedene australische Banken und Kreditinstitute.

Android Pay in vier Ländern nutzbar

Nach den Vereinigten Staaten, dem Vereinigten Königreich und Singapur ist Australien das vierte Land, in dem Android Pay für den Einkauf verwendet werden kann. In der App für Android Pay können zunächst Kredit- und Debitkarten von American Express und Visa abgelegt werden, in einigen Tagen soll dann auch MasterCard folgen. Eine Liste der Android Pay unterstützenden australischen Banken gibt es auf einer Support-Seite.

Android Pay war ursprünglich im September 2015 an den Start gegangen und kann aktuell in einer Teilmenge der von Apple Pay unterstützten Länder genutzt werden. Neben den für Android Pay freigeschalteten Ländern kann Apple Pay zusätzlich in Kanada, China, Frankreich, Spanien, der Schweiz und Hongkong genutzt werden. Der Dienst ist mit Marktstart im Oktober 2014 aber auch rund ein Jahr länger verfügbar.

In Deutschland noch kein Thema

Wann Android Pay oder auch die Konkurrenzsysteme Apple Pay und Samsung Pay in Deutschland starten können, ist weiterhin völlig offen. Konkrete Informationen gibt es von offizieller Seite schlichtweg nicht und deutsche Banken sowie Google und Apple hüllen sich in Schweigen, wenn sie zum Marktstart gefragt werden.