News Android Pay: Australien unterstützt Google-Smartphones fürs Bezahlen

diamdomi

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
6.613
Die Mentalität in Deutschland bezüglich Kreditkarten oder ähnlichem ist auch eine ganz andere.

Während in Amerika beim Einkauf die Kreditkarte gezückt wird, haben manche Leute in Deutschland gar Angst mit ihrer Bankkarte zu zahlen.
Das man nicht in einem kleinem Tante Emma Laden oder beim Straßenverkauf damit zahlt ist klar, aber teilweise ist die "Angst" doch etwas übertrieben.

Die Technik wäre zumindest im Aldi und Lidl schon vorhanden: Die Kassen sollten alle NFC Bezahlung akzeptieren. Somit würde zB. Apple Pay darüber funktionieren müssen.
 

Heronation

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
94
Naja, es muss ja nicht zwingend auf ne Kreditkarte gemapped werden, sondern kann doch prinzipiell auch von der Bank gegen ein Girokonto gebucht werden. Das liegt doch dann an der Implementierung Bank <> {Apple-, Android-} Pay.
Ich kenne die APIs jetzt nicht, aber zur Not kann die Bank ja die Kreditkarte (wenn doch eine zwingend notwendig) gegen das Girokonto buchen (quasi als Debitkarte).

Ich finde es ja gerade auch für kleine Zahlungen praktisch. Geht schnell und ist sicher (wenn nicht dann immerhin versichert ;) - mein geklautes Bargeld ersetzt mir niemand).

Aber du hast schon recht. In Deutschland ist die Kreditkarte nicht gerade verbreitet und auch sonst sind bargeldlose Zahlungen längst nicht so üblich wie in anderen Ländern (zB USA oder Skandinavien).
 

IC3M@N FX

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
586
Das Problem sind nicht die Leute sondern die komplizierte Anmeldung und Beantragung von solchen Diensten in Deutschland. Jede Bank will alleine sein Ding durchziehen, und ihre eingeben Geräte die nicht kompatibel ist mit anderen Banken durchziehen und keiner kriegt es hin!
Die leute wollen schon Android/Samsung Pay oder Apple Pay aber die Banken wollen es nicht. Das würde heißen jede Transaktion über diese Dienste läuft, und die haben nix mehr zu melden. Wahrscheinlich haben sie Angst vor späteren Restriktionen wenn die absolute Marktmacht bestehen würde. Eventuell wären sie gezwungen zugeständnisse zu machen beim Gewinn oder Kundendaten/Werbe einnahmen. Bestes beispiel Google und der Axel Springer Verlag........ Ich glaube schon das dies die größte angst ist, sonst wäre es schon längst da, schließlich sind diese Dienst seid locker 3 Jahren schon erhältlich in den USA.
 
Zuletzt bearbeitet:

Heronation

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
94
Naja, erstmal müssen auch Apple, Google, Samsung den Schritt auf den Deutschen Markt machen. Vielleicht ist der hiesige Markt auch einfach nicht interessant genug.
 

Brom

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
348
Wenn ich mir die Liste der Banken so angucke, ist von den "großen" Banken nur die ANZ dabei. NAB und Commonwealth haben ihr eigenes Ding gemacht und das Bezahlen per NFC über die eigene App realisiert, übrigens soviel ich weiß nur als Debit-Karte, also das wird sowieso direkt vom Konto abgebucht und nicht über ein extra Kredit-Konto.
 

cor1

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.624
Naja, es muss ja nicht zwingend auf ne Kreditkarte gemapped werden, sondern kann doch prinzipiell auch von der Bank gegen ein Girokonto gebucht werden. Das liegt doch dann an der Implementierung Bank <> {Apple-, Android-} Pay.
Ich kenne die APIs jetzt nicht, aber zur Not kann die Bank ja die Kreditkarte (wenn doch eine zwingend notwendig) gegen das Girokonto buchen (quasi als Debitkarte).
So einfach ist das nicht. Eine Lösung über Kreditkarten ist deutlich einfacher umzusetzen. Die jetzige Schnittstelle für die Kreditkarten ist nämlich nicht zwischen Bank und Apple sondern zwischen Kreditkartenherausgeber (Das kann eine Bank sein, muss aber nicht) und Apple. Das bedeutet, dass nicht jede Bank angebunden werden muss sondern nur die Kreditkartenunternehmen.

Bei Debit-Karten oder theoretisch einer direkten Abbuchung vom Girokonto ist das anders, da diese Transaktionen über die Bundesbank direkt mit dem Terminal-Server (für Geldautomaten) einer Bank getätigt werden. Hier entstehen gleich mehrere Probleme:
-Die Bundesbank müsste dazu mehrere Autorisierungs- und Clearing-Schnittstellen anpassen (Dabei wünsche ich Apple ganz viel Spass)
-Jede Bank müsste Schnittstellen am Bankomat-Server anpassen und auch im Kernbankensystem entsprechende Anpassungen vornehmen
-Im Ausland funktionierten Debit-Karten oft nicht, da das nationale Netzwerk nicht immer zugänglich ist.
 

Heronation

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
94
So einfach ist das nicht. Eine Lösung über Kreditkarten ist deutlich einfacher umzusetzen. Die jetzige Schnittstelle für die Kreditkarten ist nämlich nicht zwischen Bank und Apple sondern zwischen Kreditkartenherausgeber (Das kann eine Bank sein, muss aber nicht) und Apple. Das bedeutet, dass nicht jede Bank angebunden werden muss sondern nur die Kreditkartenunternehmen.

Bei Debit-Karten oder theoretisch einer direkten Abbuchung vom Girokonto ist das anders, da diese Transaktionen über die Bundesbank direkt mit dem Terminal-Server (für Geldautomaten) einer Bank getätigt werden. Hier entstehen gleich mehrere Probleme:
-Die Bundesbank müsste dazu mehrere Autorisierungs- und Clearing-Schnittstellen anpassen (Dabei wünsche ich Apple ganz viel Spass)
-Jede Bank müsste Schnittstellen am Bankomat-Server anpassen und auch im Kernbankensystem entsprechende Anpassungen vornehmen
-Im Ausland funktionierten Debit-Karten oft nicht, da das nationale Netzwerk nicht immer zugänglich ist.
Ok, also die Pay Solutions sind also einfach nur ein Wrapper für CCs. Und CCs gibts auch als Debit-Karten. Also müsste meine Bank mir nur eine Debit CC (zB MC) ausstellen und ich könnte die dann mit Android Pay nutzen.

Da ich gerne die Umsätze direkt auf meinem GiroKonto zwecks besserer Übersicht sehe, ist mir das so lieber.
Natürlich gleiche gilt für auch "echte" CCs (Charge/ Credit).
 
Zuletzt bearbeitet:

Lost_Byte

Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
7.978
Mir wäre eine Alternative von der deutschen Bankengemeinschaft lieber (Paydirect mit NFC quasi). Das wäre etwas, was die Banken machen könnten, ohne, dass ihr Geschäft plötzlich bei Apple/Google ist, sie selbst daran verdienen würden und die Daten in Deutschland bleiben. Dank der relativ strengen Vorschriften würden die dann auch tatsächlich nur an den Bankgebühren verdienen und nicht durch Kundendatenverkauf.
 

Shoryuken94

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.451
In Deutschland werden wir in 2 Jahren noch nicht weiter sein. Es ist ja schon ein Wunder, dass man heute zumindest in einigen größeren Ketten per Kreditkarte jahlen kann ^^ Vor 5 Jahren sah das auch noch anders aus.
 

thinkpadX201

Ensign
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
130
Dort hat aber auch jede Bank eine App mit der das Bezahlen schon seit Jahren mit NFC-fähigen Smartphones geht und eine Kreditkarte ohne PayPass gibt es nicht.
Völlig normal kleine Dollarbeträge mit Karte zu bezahlen.
 

smalM

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.353
"Android Pay: Australien unterstützt Google-Smartphones fürs Bezahlen"

Irgendwie hatte ich nach der Überschrift erwartet, daß nur Nexus-Geräte unterstützt werden. :freaky:

Zur Situation in Deutschland:
Die Masse der Bevölkerung hat ihr Girokonto bei der Sparkasse - also bei einer der über 400 selbständigen Banken, die die Sparkassenorganisation bilden. Es ist für Apple wohl sinnlos in Deutschland zu starten, ohne die Sparkassenorganisation dabei zu haben. Das kann noch dauern...
Die Masse der Transaktionen beim bargeldlosen Zahlungsverkehr sind Einzugsermächtigungen. Die Kosten belaufen sich nur auf 0,3% statt 4%-5% bei den Kreditkarten. Außerdem ist die Betrugsgefährung für den EC-Kartenbesitzer gegenüber dem Kreditkartenbesitzer ungleich geringer, sodaß der Vorteil des nicht-aus-der-Hand-gebens nicht so zum Tragen kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

benzley

Commander
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
2.387
Also ich zahle bei Aldi und Lidl immer gerne mit meinem Smartphone. Dafür nutze ich Vodafone SmartPass. Funktioniert wunderbar: Handy entsperren, dranhalten und bei Beträgen über 25€ noch PIN eingeben. Bei Beträgen unter 25€ geht das unglaublich schnell und die Leute schauen mir verwundert hinterher - als ob ich nicht gezahlt hätte. :D

Gut die Kassierer wissen häufig selbst nicht wie das funktioniert und schauen mich schief an, wenn ich versuche, mein Handy da dranzuhalten.
 

Pitt_G.

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
7.100
Apple, Pay, OK noch interessant. Payback kannst mittlerweile auch bezahlen.

MPASS von O2
MyWallet nur Android bei der Telekom.

Vodafone kann ich gerade nicht sagen.

Paypal akzeptieren auch manche

Wallet 2 von Microsoft ist eben erst in USA gestartet.

Ich suche mal nach der Liste der Anbieter

Nur das Thema NFC SIMS ist so eine Sache, da die erstmal organisiert werden muss, und nicht automatisch der Provider zur Verfügung stellt
 
Zuletzt bearbeitet:
Top