Nikon KeyMission : Zwei Action-Kameras für verschiedene Einsatzgebiete

, 6 Kommentare
Nikon KeyMission: Zwei Action-Kameras für verschiedene Einsatzgebiete
Bild: Nikon

Neben GoPro baut auch Nikon das Segment um zwei neue Action-Kameras aus. Die jüngst auf der CES 2016 vorgestellte KeyMission 360 wird um die Modelle KeyMission 170 und 80 ergänzt, wobei die Modellnummer für den entsprechenden Aufnahmewinkel der Kameras steht.

Robust und 170°-Weitwinkelaufnahmen

Anders als die KeyMission 360, die mit zwei Linsen ein 360-Grad-Bild erzeugt, bietet die KeyMission 170 nur eine Linse. Das frontseitig angebrachte Ultraweitwinkelobjektiv ermöglicht Aufnahmen bis zu einem Winkel von 170 Grad und entspricht einer Kleinbildbrennweite von 15 Millimetern, bei einer Lichtstärke von Blende f2.8. Die ISO-Lichtempfindlichkeit beträgt 100 bis 1.600. Rückseitig befindet sich indes ein kleines 1,5-Zoll Display. Der CMOS-Bildsensor im Format 1/2.3-Zoll löst wie der GoPro-Nebenbuhler mit 12 Megapixeln auf. Neben Videoaufzeichnungen bis zu einer Auflösung von 3.840 × 2.160 Pixel bei 30 fps, können auch Fotos in verschiedenen Modi aufgenommen werden. Zeitlupensequenzen sind bei 1.080p und 120 fps möglich.

Das Gehäuse der Nikon KeyMission 170 ist bis zu einer Tiefe von zehn Meter wasserdicht, durch ein optionales Gehäuse kann die Dichtigkeit bis zu einer Tiefe von 40 Metern erhöht werden. Darüber hinaus ist die Action-Kamera bis zu -10°C frostgeschützt und verkraftet Stöße bis zu einer Fallhöhe von zwei Metern. Hinsichtlich der Konnektivität steht WLAN, Micro-USB und -HDMI sowie Bluetooth zur Verfügung. Der Akku soll für etwa 60 Minuten Filmaufzeichnung respektive 250 Fotoaufnahmen ausreichen.

Rugged-Digitalkamera

Die KeyMission 80 stellt währenddessen eher eine Outdoor-Digitalkamera im herkömmlichen Sinne dar. Sie bietet zwei Kameras, wobei die Frontkamera mit 12,4 und die Selfie-Kamera mit rund 5 Megapixel auflöst. Die Hauptkamera greift ebenfalls wie die KeyMission 170 auf einen 1/2.3-Zoll-CMOS-Bildsensor zurück. Das Objektiv hat eine Lichtstärke von Blende f2.0 und eine äquivalente Brennweite von 25 Millimeter. Rückseitig befindet sich ein 4,4 Zoll großes LCD-Touch-Display. Die Konnektivität ist mit WLAN, Bluetooth und Micro-USB gegenüber dem größeren Bruder leicht beschnitten. Die Kamera ist bis zu einem Meter wasserdicht, bis zu -10°C frostgeschützt und bis zu 1,5 Meter stoßfest.

Nikon KeyMission 80
Nikon KeyMission 80
Nikon KeyMission 80
Nikon KeyMission 80 (Bild: Nikon)

Beide Kameras sollen ab Anfang November erhältlich sein. Die Nikon KeyMission 80 ist mit einer Preisempfehlung von rund 300 Euro versehen, die KeyMission 170 wird mit circa 400 Euro beziffert. Auch das bereits für Frühjahr geplante Modell KeyMission 360 wird nunmehr mit einer Preisempfehlung versehen und ist ebenfalls ab November zum Preis von rund 500 Euro verfügbar.