Notiz Prime Reading : Amazon erweitert Prime um abgespeckte E-Book-Flat

, 9 Kommentare
Prime Reading: Amazon erweitert Prime um abgespeckte E-Book-Flat
Bild: Amazon

Amazon hat in den USA damit begonnen, das Angebot für Prime-Kunden zu erweitern. Mit „Prime Reading“ stellt der Online-Händler nun einen neuen Service vor, welcher sich als kleinere E-Book-Flatrate zwischen der Kindle Leihbücherei und Kindle Unlimited positioniert.

Mit dem neuen Angebot können ab sofort alle Prime-Kunden in den USA ohne Mehrkosten außerhalb der monatlichen Gebühr auf über 1.000 ausgewählte digitale Bücher, Comics sowie Zeitschriften zurückgreifen. Im Gegensatz zur Kindle Leihbücherei, bei welcher lediglich ein Buch pro Monat ausgeliehen werden kann, ist bei Prime Reading die Anzahl der ausgeliehenen Titel nicht begrenzt. Unter den Titeln befinden sich auch Bestseller wie „The Hobbit“, „Harry Potter and the Sorcerer’s Stone“ oder „The Man In the High Castle“. Bei den Zeitschriften konnte Amazon „National Geographic Traveler“, „People“ und „Sports Illustrated“ sowie einige mehr für den neuen Service gewinnen.

Das Angebot ist neben den eigenen Kindle-Readern und Fire-Tablets auch über die Kindle-Apps für Android und iOS verfügbar. Darüber, wann der neue Service in Deutschland angeboten wird, liegen bisher keine Informationen vor.

Prime Reading
Prime Reading (Bild: Amazon)