LPD 2016.2 : Am 22. Oktober ist europaweit Linux Presentation Day

, 68 Kommentare
LPD 2016.2: Am 22. Oktober ist europaweit Linux Presentation Day
Bild: Ian Burt (CC BY 2.0)

Der zweite diesjährige Linux Presentation Day findet europaweit am 22. Oktober statt. In Deutschland beteiligen sich rund sechzig Städte. Europaweit wird die Veranstaltungsreihe in 13 Ländern und rund 150 Städten abgehalten, wobei Deutschland, die Schweiz und Italien die meisten Veranstaltungen aufzuweisen haben.

Viele Menschen haben zwar bereits durch Freunde, im Job oder im Internet von Linux gehört, finden es aber schwierig, die passenden Informationen zu finden, die den eigenen Umstieg auf das freie Betriebssystem erlauben würden. Die Info-Veranstaltungen des Linux Presentation Day (LPD) wollen dabei helfen, Menschen persönlich über Linux zu informieren und eine fundierte Entscheidung zu erleichtern. Da sich aber viele Menschen scheuen, eine lokale Linux User Group (LUG) aufzusuchen, gehen die LUGs an diesem Tag in die Offensive.

Ständiger Zuwachs in Deutschland und Europa

Die erste Veranstaltung dieser Art fand im Mai 2015 in Berlin statt. Seitdem verzeichnet der zwei Mal jährlich abgehaltene Infotag in Deutschland und darüber hinaus in Europa einen ständigen Zuwachs an Teilnahme und Beliebtheit. Die jeweiligen Angebote in den einzelnen Städten werden von der lokalen Linux-Community organisiert, die Berliner Linux User Group BeLUG übernimmt die übergeordnete Organisation. Im letzten Jahr hatten die Veranstaltungen in Deutschland rund 1.500 interessierte Besucher.

Dreizehn neue Teilnehmerstädte

Von den über 60 teilnehmenden Städten, von denen rund ein Viertel erstmals dabei sind, weichen einige ferienbedingt auf andere Termine aus. Auch die Ausgestaltung der Veranstaltung obliegt völlig der ausrichtenden Community. Lediglich das Ziel der Verbreitung von Linux am Desktop haben alle gemein. Die Besucher können ihre Fragen mitbringen und an Entwickler und gestandene Linux-Nutzer richten sowie Linux in seinen verschiedenen Erscheinungsformen live auf bereitstehenden Rechnern testen.

Auch europaweit ist eine gute Beteiligung zu verzeichnen. Eine weitere Möglichkeit, sich über Linux breitflächig zu informieren, ist die Veranstaltung OpenRheinRuhr am 5. und 6. November in Oberhausen.