Yakuza 6 & Kiwami: „Martial-Arts-GTA“ ab 2017 auch in Europa erhältlich

Max Doll 16 Kommentare
Yakuza 6 & Kiwami: „Martial-Arts-GTA“ ab 2017 auch in Europa erhältlich
Bild: Sony

Auf der PlayStation Experience 2016 hat Sony bestätigt, dass Yakuza 6 und Yakuza Kiwami in lokalisierter Fassung auch in Europa für die PlayStation 4 veröffentlicht werden. Hierzulande müssen Spieler die Open-World-Actionspiele nicht länger importieren – sich aber erheblich länger gedulden als Fans in Japan.

Bislang war lediglich der fünfte Serienableger in digitaler Form auch in Europa erhältlich. Als nächsten Titel lässt Sega zunächst das Prequel Yakuza 0 am 24. Januar 2017 folgen. Die nun angekündigte, überarbeitete Version des ersten Serienteils, der 2005 für die PlayStation 2 veröffentlicht wurde, erscheint im weiteren Verlauf des Jahres. 2018 folgt schließlich das aktuelle Yakuza 6, das in Asien bereits im Dezember 2016 erscheint. Die zeitlich versetzte Veröffentlichung in anderen Regionen bleibt folglich weiterhin typisch für die Reihe.

Die Yakuza-Serie kombiniert die Genres von Open-World-Actionspielen und Beat'em'Ups, während die Inszenierung dem gleichnamigen Filmgenre folgt. Im Mittelpunkt stehen neben Martial-Arts-Kämpfen die Darstellung der japanischen Mafia, ihrer Clans und deren vielfältige Konflikte und Beziehungen.

Yakuza Kiwami wird ein Remake

Yakuza Kiwami wurde nicht als Remaster, sondern als echtes Remake angekündigt. Die Grafik wurde deshalb vollständig überarbeitet, Texturen und Charaktere neu erstellt. Wiedergegeben wird das Geschehen in einer Auflösung von 1080p bei 60 FPS. Zudem hat Sega die Audioausgabe mit den originalen Sprechern erneut aufgenommen und die Erzählung mit rund 30 Minuten an zusätzlichen Zwischensequenzen ausgebaut.

Auch das Gameplay wurde für die Neufassung überarbeitet. Das Kampfsystem nimmt nun Yakuza 0 als Vorbild und erlaubt es, Haltungen fließend zu wechseln, Nebenmissionen sollen sich einfacher finden lassen. Die offene Spielwelt hält außerdem neue Zusatzaktivitäten bereit, während der Antagonist Maijima nun in zufälligen Begegnungen auftauchen kann.