Browser: Chrome 56 auf den Fersen von Firefox 51

Ferdinand Thommes 28 Kommentare
Browser: Chrome 56 auf den Fersen von Firefox 51

Google hat seinen Browser Chrome 56 in den stabilen Kanal entlassen. Die neue Version bringt volle Unterstützung für HTML5, Web GL 2 und FLAC. Die Versionsbezeichnung für Windows, Linux und macOS lautet 56.0.2924.76. Neben vielen Neuerungen wurden auch 51 Sicherheitslücken gestopft.

Googles Chrome 56 und der vor wenigen Tagen veröffentlichte Browser Firefox 51 haben einige Gemeinsamkeiten. So bringt auch Chrome 56 Unterstützung für den verlustfreien Audio-Codec FLAC mit. Das wird besonders Anwender von macOS freuen, da hier keine native Unterstützung durch das Betriebssystem gegeben ist.

Gemeinsam mit Firefox 51

Auch die erstmalige standardmäßige Unterstützung für die 3D-Grafikschnittstelle WebGL 2 ist beiden Browsern gemein. Chrome 56 setzt als weitere Gemeinsamkeit die bereits seit Monaten geplante Warnung vor unsicheren Webseiten um. Damit sind Webseiten gemeint, die Passwort- oder Kreditkarteninformationen abfragen, aber lediglich per HTTP ausgeliefert werden. Eine weitere Sicherheitsmaßnahme betrifft Inhalte, die per Flash ausgeliefert werden. Hier wird der Anwender vor dem Abspielen jeweils gebeten, die Verwendung des Flash-Players zu bestätigen. Eine Ausnahme bilden lediglich die zehn größten Anbieter von Flash-Inhalten, darunter auch Googles eigenes YouTube-Angebot. Diese Anbieter haben noch ein Jahr Gnadenfrist erhalten, ihre Inhalte umzustellen.

Chrome 56 warnt vor unsicheren HTTP-Seiten
Chrome 56 warnt vor unsicheren HTTP-Seiten

Bluetooth spricht mit Webseiten

Damit künftig Bluetooth-Geräte mit Chrome kommunizieren können, erhielt Chrome 56 eine Web Bluetooth API. Diese anfänglich experimentelle Unterstützung muss derzeit noch vom Anwender aktiviert werden. Dazu muss in der Adresszeile chrome://flags/#enable-experimental-web-platform-features eingegeben werden, woraufhin die Funktion Web Bluetooth aktiviert werden kann. Eine weitere kleine Verbesserung erhielt der Browser bei der Darstellung von Bilddateien. Diese werden nun nicht mehr links oben sondern mittig angezeigt.

Darüber hinaus wurden für die neue Version 51 Sicherheitslücken geschlossen. Sieben davon waren mit High als Schweregrad ausgezeichnet. Die Entdecker der Lücken wurden mit 500 bis 8.837 US-Dollar belohnt. Chrome 56 wird ab sofort für Windows, Linux und macOS verteilt. Die Android-Version soll in den nächsten Tagen folgen.

Downloads

  • Google Chrome Download

    3,6 Sterne

    Sehr schneller Browser mit vielen verfügbaren Erweiterungen. Tolle Entwickler-Tools.

    • Version 60.0.3112 Deutsch
    • Version 61.0.3163 Beta Deutsch