Google Chrome: Verringerter Energiebedarf von Hintergrund-Tabs

Tobias Reuter 12 Kommentare
Google Chrome: Verringerter Energiebedarf von Hintergrund-Tabs

Google Chrome senkt in der aktuellen Desktop-Version 57 den Energiebedarf von Hintergrund-Tabs, was insbesondere bei vielen offenen Tabs zu längeren Laptop-Akkulaufzeiten führen soll. Konkret geht es dem Chromium-Blogeintrag von Alexander Timin zufolge um die Begrenzung der Timer Fire Rate, also der Anzahl von Abfragen.

Chrome habe zwar bereits, ähnlich wie andere Browser, die Timer-Abfrage dahingehend reduziert, dass sie nur noch einmal pro Sekunde aktiv wird. Der neue Drosselmechanismus seien aber noch strikter und sollen die durchschnittliche CPU-Belastung auf ein Prozent pro Kern reduzieren, wenn eine Anwendung zu viel Leistung im Hintergrund erfordert.

25 Prozent weniger Tab-Aktivität im Hintergrund

Laut Timin führt die Maßnahme zu 25 Prozent weniger leistungsfressenden Hintergrund-Tabs. Da besagte Tabs für bis zu ein Drittel des Stromverbrauchs von Chrome verantwortlich seien, könne sich die die Akkulaufzeit von Notebooks signifikant verlängern. Langfristig plane Google, Background-Tabs vollständig einzufrieren. Stattdessen sollen neue APIs für Service Workers deren Aktivitäten übernehmen und unabhängig von der jeweiligen Website arbeiten.

Google Chrome 57 wird nicht jegliche Hintergrundaktivitäten drosseln. Explizit ausgenommen sind Tabs, die Audioinhalte wiedergeben. Auch Echtzeitverbindungen via WebSockets oder WebRTC, wie zum Beispiel bei einem Web-Messenger, sind nicht betroffen.

Downloads

  • Google Chrome Download

    3,6 Sterne

    Sehr schneller Browser mit vielen verfügbaren Erweiterungen. Tolle Entwickler-Tools.

    • Version 58.0.3029 Deutsch
    • Version 59.0.3071 Beta Deutsch