Hitman: Agent 47 erhält neue Missionen und GoTY-Edition

Max Doll 39 Kommentare
Hitman: Agent 47 erhält neue Missionen und GoTY-Edition
Bild: IO Interactive

IO Interactive hat nach der Trennung von Square Enix und dem Rückkauf der Rechte an Hitman erste Schritte in Richtung eines Ausbaus der Serie um den glatzköpfigen Auftragsmörder gemacht. Agent 47 darf noch im November in einer neuen Kampagne weiter morden. Außerdem ist eine „Game-of-the-Year“-Ausgabe des Spiels geplant.

Neue Schauplätze hat das frischgebackene Indie-Studio indes nicht im Angebot. Für die vier Missionen lange Kampagne „Patient Zero“ geht es erneut nach Bangkok, Sapienza, Colorado und Hokkaido. Ziel ist diesmal allerdings, eine globale Pandemie, das heißt die Ausbreitung eines tödlichen Virus zu verhindern. Die Entwickler wollen die bekannten Orte mit neuen Gameplay-Mechaniken, Verkleidungen, AI-Verhaltensweisen, neuer Musik und abweichenden Tageszeiten frisch halten.

Zusammen mit der Kampagne erhalten Spieler neue Verkleidungen: Angekündigt wurden der Anzug von Corky dem Clown aus Hitman: Blood Money inklusive seiner Waffe „A New Bat“, der Raven Suit der Agentur für Scharfschützen-Agenten mit einer schallgedämpften Version des Sieger-300-Gewehrs sowie ein Cowboy-Anzug mit der Magnum-Pistole „The Striker“. Für jede Verkleidung und Waffe wird ein neuer Escalation Contract verfügbar sein.

Patient Zero Teil der GotY-Ausgabe

Die neue Kampagne ist bereits Teil der rund 60 US-Dollar teuren „Game-of-the-Year“-Version und wird parallel zu dieser am 7. November veröffentlicht. Besitzer der ersten Staffel von Hitman, also dem vollständigen Reboot, erhalten die neuen Missionen nicht kostenlos, können den DLC aber als „GotY-Upgrade“ für rund 20 US-Dollar kaufen.

Ein großes Update für alle

IO Interactive hat außerdem an einem großen Update für das Spiel gearbeitet, das allen Spielern gleichermaßen zur Verfügung gestellt wird. Ab dem 7. November werden Elusive Targets zurückkehren, die Aufträge mit Zeitlimit schalten erneut Verkleidungen frei. Nutzer, die während der ersten Staffel des Reboots in diesem Modus unterwegs waren, erhalten eine In-Game-Münze als Erinnerung. Im Contract Modus können darüber hinaus zehn Bedingungen gesetzt werden, die beispielsweise die Anzahl der Verkleidungswechsel limitieren, um abwechslungsreichere Herausforderungen zu erzeugen.

Auch an die Technik wird Hand angelegt. Mit dem Patch wird Unterstützung für Tobii Eye Tracking nachgerüstet, auf der Xbox One X kann das Spiel in UHD oder höherer Bildrate gerendert werden. Die HDR-Umsetzung haben die Entwickler ebenso überarbeitet wie das Nutzerinterface und die Beleuchtung, die lebensechter werden soll.