Apple: iOS 11.2.2 und macOS 10.13.2 mit Spectre-Patch veröffentlicht Notiz

Mahir Kulalic 22 Kommentare
Apple: iOS 11.2.2 und macOS 10.13.2 mit Spectre-Patch veröffentlicht

Mit iOS 11.2.2 und macOS High Sierra 10.13.2 hat Apple zwei Updates für das iPhone/iPad- und das Mac-Betriebssystem veröffentlicht, die sich gegen die Sicherheitslücke Spectre 1 richten. Der Hersteller empfiehlt das Update allen Anwendern.

Laut Changelog aktualisiert das Update unter anderem Safari und WebKit, um Maßnahmen gegen die großflächig verbreitete Sicherheitslücke einzuleiten. Sie ermöglicht mittels einer timing-basierten Seitenkanalattacke Speicherinhalt abzugreifen, auf den eigentlich kein Zugriff bestehen sollte. Das kann beispielsweise über schadhaftes JavaScript erfolgen.

Verfügbar sind die Updates für alle kompatiblen Modelle. Für iOS also ab dem iPhone 5S oder neuer, dem iPad Air oder neuer sowie dem iPod Touch der 6. Generation. High Sierra ist verfügbar auf iMac (Ende 2009 oder neuer), MacBook (Ende 2009 oder neuer), MacBook Pro (Mitte 2010 oder neuer), MacBook Air (Ende 2010 oder neuer), Mac mini (Mitte 2010 oder neuer) und Mac Pro (Mitte 2010 oder neuer).