Burnout Paradise Remastered: Action-Rennspiel von 2008 lebt in 4K mit 60 FPS neu auf

Michael Günsch 55 Kommentare
Burnout Paradise Remastered: Action-Rennspiel von 2008 lebt in 4K mit 60 FPS neu auf
Bild: Criterion/EA

Rund zehn Jahre nach der Erstveröffentlichung erhält das Action-Rennspiel Burnout Paradise eine Neuauflage. Am 16. März 2018 erscheint Burnout Paradise Remastered für PlayStation 4 (Pro) und Xbox One (X). Eine PC-Fassung soll folgen.

Aufgebohrte Grafik mit bis zu 4K und 60 FPS

Die Neuauflage enthält neben dem vollständigen Hauptspiel alle zuvor veröffentlichten Haupt-DLCs mit Ausnahme des Time Savers Pack, das ohne Zutun des Spielers alle Fahrzeuge freischaltet. Die aufpolierte Spielwelt soll nun auf PlayStation 4 Pro (Test) und Xbox One X (Test) in UHD-Auflösung (4K) mit 60 FPS erstrahlen. Für PlayStation 4 und Xbox One wird eine 1080p-Auflösung genannt. Versprochen werden „hochauflösende Texturen“ und eine „Reihe technischer Verbesserungen“.

Burnout Paradise (2008)
Burnout Paradise (2008) (Bild: Criterion/EA)
Burnout Paradise Remastered (2018)
Burnout Paradise Remastered (2018) (Bild: Criterion/EA)

Eine Liste der DLCs und eine Liste der Fahrzeuge haben Criterion Games und EA veröffentlicht. Insgesamt sollen über 100 Vehikel auf zehn Strecken treffen.

Zerstörung und Stunts wie 2008

Burnout Paradise wurde Anfang 2008 als fünfter Teil der Burnout-Serie von Criterion Games veröffentlicht. Erstmals für die Serie wurde eine offene Spielwelt in Form der fiktiven Stadt Paradise City geboten. Statt klassischen Autorennen stehen Zerstörung und Stunts im Fokus.

Burnout Paradise Remastered erscheint am 16. März 2018 für PlayStation 4 (Pro) und Xbox One (X) und lässt sich ab sofort zum Preis von 40 Euro vorbestellen. Bei einer EA-Access-Mitgliedschaft reduziert sich der Kaufpreis um vier Euro. Der Termin für die PC-Fassung der Neuauflage steht noch nicht fest. Weitere Details zum Umfang liefert EA auf seiner Website.