Acer Nitro 50: Gaming-Desktop mit Hardware von AMD, Intel und Nvidia

Nicolas La Rocco 3 Kommentare
Acer Nitro 50: Gaming-Desktop mit Hardware von AMD, Intel und Nvidia
Bild: Acer

Acer legt sich nicht auf einen Anbieter von Prozessoren und Grafikkarten fest und bietet im neuen Desktop-PC Nitro 50 Komponenten von AMD, Intel und Nvidia an. Das neue Komplettsystem soll Spieler ansprechen, die einen Rechner zum erschwinglichen Preis suchen. Im Juli soll der Verkaufsstart zu Preisen ab 799 Euro erfolgen.

Von Intel stehen dabei Prozessoren der aktuellen achten Core-i-Generation (Coffee Lake) zur Auswahl, bei AMD hingegen die aktuellen Ryzen 2000. Bei der zweiten Ryzen-Generation bietet Acer CPUs bis hin zum Ryzen 7 2700X an, der im Test in Spielen auf dem Leistungsniveau eines Intel Core i7 7700K liegt.

Grafikkarten von AMD und Nvidia

Bei der Grafikkarte haben Käufer die Wahl zwischen Modellen bis hin zur AMD Radeon RX 580 (Test) oder Nvidia GeForce GTX 1070 (Test). Acer verspricht ausreichend Leistung für Spiele in Ultra-HD-Auflösung, wobei dies mit den angebotenen Grafikkarten nicht in jedem Spiel und nicht mit vollen Details möglich sein wird. Ab einer AMD Radeon RX 580 oder Nvidia GeForce GTX 1060 können vier Displays am Nitro 50 betrieben werden.

Die Speicherausstattung besteht im besten Fall aus einer SSD mit 512 GB Kapazität und einer HDD mit 2 TB. Acer wird den Nitro 50 aber auch in anderen Konfigurationen anbieten, die zur Ankündigung aber noch nicht sofort bekannt sind. Zum verbauten Arbeitsspeicher liegen ComputerBase noch keine Informationen vor.

Gehäuse mit roter LED-Beleuchtung

Da Acer den Nitro 50 als Komplettsystem für Spieler bewirbt, mangelt es nicht an einem beleuchteten Gehäuse. Die markante Front bietet rote Akzente und dunkelrote LED-Beleuchtung. Die Anschlüsse an der Vorderseite bestehen aus einem Cardreader, USB Typ C, USB Typ A sowie Buchsen für Kopfhörer und Mikrofone.