Portierung: Killer7 kommt im Herbst auf den PC

Max Doll 2 Kommentare
Portierung: Killer7 kommt im Herbst auf den PC
Bild: Grasshopper

Noch im Herbst 2018 und damit 13 Jahre nach der Erstveröffentlichung für Nintendos Gamecube und die PlayStation 2 wird das abgedrehte Action-Adventure Killer7 auf den PC portiert. Das Spiel stammt aus der Feder von Goichi „Suda51“ Suda und Shinji Mikami – und verzichtet dementsprechend darauf, Konventionen zu folgen.

Protagonist von Killer7 ist Auftragsmörder Harman Smith, der sich mit allen seiner sieben Persönlichkeiten mit unterschiedlichen Waffen und Fertigkeiten – den „Killer7“ – auf einen Rachefeldzug begibt. Unterlegt wird das Spielgeschehen von fantasievollem Artdesign und eine Suda-typische, irritierende Darbietung, die hier aus einer Mischung von Sex und Gewalt besteht. Aufgenommen wurde das Spiel allerdings mit gemischten Gefühlen: Lob für Kreativität, Mut und innovativen Ideen stand Kritik am Gameplay selbst entgegen, das teils als uninspiriert bewertet wurde.

Portierung vs. Remaster

Inwiefern das Spiel bei der Portierung aufgehübscht wird, ist unklar. Die Steam-Produktseite kündigt zwar an, dass für den PC „optimiert“ würde, auf Nachfrage des Game Informer bestätigten die Entwickler lediglich eine Steuerung per Maus und Tastatur. „Der zeitlose Stil“ sowie einfache Models und Farben würden hingegen mit modernen Auflösungen gut skalieren, was keine wesentliche Überarbeitung, sondern eine eher einfache Portierung erwarten lässt. Die offiziellen Screenshots zeigen zudem nicht einmal eine Widescreen-Auflösung.