Fortnite: Epic Games will Influencer an Käufen beteiligen

Fabian Vecellio del Monego 74 Kommentare
Fortnite: Epic Games will Influencer an Käufen beteiligen
Bild: Epic Games

Entwickler Epic Games ermöglicht es „Content Creators“ per zeitlich begrenztem Event durch Mikrotransaktionen in Fortnite Geld zu verdienen. Spieler sollen ab dieser Woche einen Influencer mit Fortnite-Inhalt wählen können, der anteilig am Kauf von „V-Bucks“, der In-Game-Währung des Battle-Royale-Titels, profitieren kann.

Entwickler wolle sich bei Influencern für Unterstützung bedanken

Das „Unterstütze einen Creator“ getaufte Programm soll laut Epic Games heute per Update gestartet werden und anschließend bis zum Ende dieses Jahres andauern. Das Event sei mit Ausnahme der Länder China, Iran und Nordkorea für Spieler weltweit verfügbar. Epic Games wolle sich im Rahmen des Jahrestages des Spiels bei Influencern bedanken, die zum Erfolg des Spiels mit Inhalten auf Twitch, YouTube oder durch anderweitiges Marketing beigetragen haben. Auch Cosplayer, Musiker oder Community-Builder sollen profitieren können, Epic Games selbst dürfte jedoch der größte Gewinnträger sein.

Um als qualifizierter Content Creator zu gelten ist es laut Epic Games notwendig, in den letzten 30 Tagen regelmäßig entsprechende Inhalte veröffentlicht zu haben und mindestens 1.000 Follower oder Abonnenten auf einem „großen sozialen Netzwerk“ nachweisen zu können. Darüber hinaus sei es Voraussetzung, die Geschäftspartnervereinbarung des Publisher zu akzeptieren und einen Verhaltenskodex zu befolgen, wenn man sich registrieren wolle. Epic Games verweist in diesem Sinne explizit darauf, dass Influencer authentisch bleiben und bezüglich des Events auf Clickbait-Werbung verzichten sollten.

Prozentuale Beteiligung am Umsatz mit Mikrotransaktionen

Spieler sollen während des Events im In-Game-Shop über eine dedizierte Schaltfläche einen Influencer ihrer Wahl angeben können. Dieser erhalte fortan 5 US-Dollar für alle 10.000 „V-Bucks“, die von unterstützenden Spielern ausgegeben werden. 10.000 V-Bucks kosten bei Kauf rund 100 Dollar, demnach erhalten registrierte Content Creator ungefähr 5 Prozent des Mikrotransaktionen-Umsatzes. Es gilt jedoch zu beachten, dass auch Bonuswährung, die beim Kauf bestimmter Pakete anfällt, vergütet wird. Die Creator-Unterstützung hält 14 Tage an, anschließend können Spieler die Wahl erneut treffen.

Bereits im Vorfeld entschuldigt sich der Entwickler für im Rahmen des Events entstehende Unannehmlichkeiten, falls es zu Verzögerungen bei der Bearbeitung oder Zahlung käme. Ein derart umfangreiches Programm sei bisweilen noch nicht veranstaltet worden, im Falle einer zu hohen Anfrage behalte es sich Epic Games vor, die Anzahl der teilnehmenden Influencer zu beschränken.

Für Epic Games ist die Strategie kostenlose Werbung

Gänzlich neu ist der Ansatz, Käufe über Influencer abzuwickeln, indes nicht: Es ist Gang und Gäbe, Marketingleistungen durch Affiliate-Systeme zu vergüten. Dabei wird beispielsweise durch das Bereitstellen eines Links eine Provision generiert, sollte über die Weiterleitung ein Kauf getätigt werden. Epic Games zielt dabei auch auf eine minderjährige Zielgruppe und deren Intention, ihre Influencer-Idole zu unterstützen, ab. Der Erlös durch somit zusätzlich generierte Käufe kann die an Content Creator ausgeschütteten Boni trotzdem weit übersteigen.