Druidstone: Neues Spiel von den Machern von Legend of Grimrock

Michael Günsch 26 Kommentare
Druidstone: Neues Spiel von den Machern von Legend of Grimrock
Bild: Steam

Die Väter von Legend of Grimrock melden sich mit einem neuen Spiel unter neuem Studio zurück. Druidstone: The Secret of the Menhir Forest ist ein Rollenspiel mit rundenbasierter Strategie. Statt der Egoperspektive von Legend of Grimrock herrscht die isometrische Ansicht. Das Gameplay soll sich an Tabletop-Klassikern orientieren.

Mit Legend of Grimrock (2012) und Legend of Grimrock 2 (2014), die an klassische Dungeoncrawler angelehnt waren, wurde das finnische Indie-Studio Almost Human bekannt. Von Spielern wie Fachmedien erhielten die Titel überaus positive Bewertungen und waren auch kommerziell durchaus ein Erfolg. Die Mitgründer und Entwickler Petri Häkkinen und Juho Salila haben jetzt mit Ctrl Alt Ninja ein neues Studio, das weiterhin ohne Publisher unabhängig agiert.

Auf den Spuren von Tabletop-Klassikern

Das erste Projekt unter neuem Namen ist gestern erschienen: Druidstone: The Secret of the Menhir Forest ist kein Legend of Grimrock 3, auch wenn es einen klassischen Ansatz mit den Erstlingswerken teilt. Der Fokus liegt auf dem taktischen Gameplay, das laut den Entwicklern von Tabletop-Spielen wie Dungeons und Dragons inspiriert ist. Versprochen wird eine Spielzeit von 15 Stunden bis 20 Stunden, die sich über 35 Missionen erstreckt, die nicht nur Kämpfe, sondern auch das Lösen von Rätseln umfassen.

Die Geschichte dreht sich um Druiden, die als Hüter des Waldes den Mehir Forest vor dem Bösen bewahren sollen, das sich wie ein krebsartiges Geschwür in der Fantasy-Welt ausbreitet und tödliche Kreaturen hervorruft. Die Helden sind Aava, die Tochter des Erzdruiden, der Wächter Leonhard und der gefallene Priester Oiko, die auf ihrem Abenteuer ihre Fähigkeiten nach Wahl des Spielers ausbauen. Erneut handelt es sich um einen Einzelspieler-Titel. Ein 15-minütiges Video veranschaulicht das Gameplay.

Druidstone: The Secret of the Menhir Forest ist ab sofort für Windows-PCs bei GOG und auf Steam erhältlich. Bis zum 22. Mai ist das Spiel mit kleinem Rabatt von fünf Prozent für knapp 20 Euro zu haben.

Ein Neuanfang anstelle von Grimrock 3

Im Gespräch mit PC Gamer hatte Juho Salila erklärt, dass die Entwicklung eines Grimrock 3 eine riesige Aufgabe gewesen wäre. Vielleicht war die Angst vor zu hohen Erwartungen an einen Nachfolger zu groß. Jedenfalls haben sich die Entwickler gegen die Fortsetzung entschieden und stattdessen einen Neuanfang gewagt: „Wir brauchten eine Pause von dieser Welt“. Mit der Gründung von Ctrl Alt Ninja wurden schließlich die alten Zöpfe abgeschnitten und mit Druidstone neue Wege beschritten.