IFA 2019

FX Tec Pro 1: Slider-Handy mit QWERTZ-Tastatur und altem SoC

Sven Bauduin 46 Kommentare
FX Tec Pro 1: Slider-Handy mit QWERTZ-Tastatur und altem SoC
Bild: FX Tec

Das Startup FX Technology aus Großbritannien nutzt die IFA 2019, um seine Interpretation eines Smartphones mit vollwertiger QWERTZ-Tastatur vorzustellen. Die Reinkarnation der Nokia Communicator vereint ein modernes AMOLED mit einem SoC von 2017. Das Pro 1 wurde bereits mehrfach gezeigt, jetzt ist es offiziell verfügbar.

Modernes AMOLED-Display trifft auf antiken Snapdragon

Die Spezifikationen des britischen QWERTZ- respektive QWERTY-Smartphones muten nicht nur auf den ersten Blick zum Teil ungewöhnlich an. So verbaut FX Technology auf der einen Seite ein modernes 5,99 Zoll großes AMOLED-Display im Format 2:1 mit Full-HD+-Auflösung (2.160 × 1.080 Pixel) und einer Pixeldichte von 403 ppi, kombiniert dieses aber andererseits mit einem Qualcomm Snapdragon 835. Das seiner Zeit als High-End-SoC geltende Modell von Qualcomm lief bereits Ende 2016 im 10-Nanometer-FinFET-Prozess beim Fertiger Samsung vom Band. Im Hinblick auf unter anderem Multitasking und die Zukunftsfähigkeit wirft diese Entscheidung Fragen auf.

Das 5,99 Zoll große AMOLED-Display rasten in einem Winkel von 155 Grad ein
Das 5,99 Zoll große AMOLED-Display rasten in einem Winkel von 155 Grad ein (Bild: FX Tec)

Ein dicker Slider mit 66-Tasten-Volltastatur

Das Gehäuse des Pro 1 muss der vollwertigen Tastatur mit seinen 66 Tasten in gewisser Weise Tribut zollen, das Slider-Smartphone ist 14 mm hoch und damit fast doppelt so dick wie viele aktuelle Smartphones. Die vollständigen Abmessungen betragen 154 × 74 x 14 mm. Im Inneren findet zudem ein Akku mit 3.200 mAh Platz. Dieser ist nominell, im Hinblick auf das große Display und den etwas älteren Prozessor, aber auch aktuelle Flaggschiffe, vergleichsweise klein dimensioniert. Der Hersteller spricht dennoch von einer Sprechzeit von 10 Stunden und 480 Stunden im Standby. Für schnelles Aufladen sorgt Qualcomms Quick Charge 3.0.

Die QWERTZ-Tastatur mit seinen 66 Tasten...
Die QWERTZ-Tastatur mit seinen 66 Tasten... (Bild: FX Tec)
...macht das FX Tec Pro 1 etwas fülliger
...macht das FX Tec Pro 1 etwas fülliger (Bild: FX Tec)

Zeitgemäße Speicherausstattung und Konnektivität

Anders als beim SoC lässt sich die Speicherausstattung des Sliders als zeitgemäß beschreiben. Im Pro 1 treffen 6GB RAM vom Typ LPDDR4 auf 128 GB Flash-Speicher, der sich per microSD um bis zu 2 TB erweitern lässt. In Sachen Konnektivität bietet das Smartphone WLAN nach Wi-Fi 5 (früher EEE 802.11ac), LTE und NFC für das kontaktlose Bezahlen.

Die Hauptkamera mit 12-Megapixel-Sensor vom Typ Sony IMX363 und F/1.8-Blende erhält Unterstützung von einer 5-Megapixel-Kamera mit F/2.0-Blende für Tiefeninformationen. Die Frontkamera ist besitzt 8 Megapixel und steckt nicht in einer Notch, sondern im Rahmen. Stereolautsprecher und ein 3,5-mm-Klinkenanschluss komplettieren die Ausstattungsliste des FX Tec Pro 1.

Verfügbarkeit und Preis

Das FX Tec Pro 1 kann ab sofort über den offiziellen Online-Shop des Herstellers bezogen werden, eine Auslieferung soll Mitte September erfolgen. Das Smartphone wird mit Android 9 ausgeliefert. Zur Wahl stehen eine QWERTY- und eine QWERTZ-Version, die ausschließlich für Europa vorgesehen ist. Der Kostenpunkt beträgt 650 Euro.