Chernobylite im Early Access: Mischung aus Stalker und Fear veröffentlicht

Max Doll 49 Kommentare
Chernobylite im Early Access: Mischung aus Stalker und Fear veröffentlicht
Bild: The Farm 51

Chernobylite startet in den Early Access. Das Spiel mischt Survival-, Kampf- und Horrorelemente mit einer nicht-linearen Story, was eine Mischung aus Stalker und Fear verspricht. Als Schauplatz für das Sci-Fi-Setting dient die Sperrzone von Tschernobyl, die nach der dortigen Nuklearkatastrophe eingerichtet wurde.

In der Haut eines Physikers, der im Nuklearreaktor gearbeitet hat, sollen Spieler das mysteriöse Verschwinden ihrer Freundin aufdecken. Dafür müssen sie in dem verseuchten Gebiet überleben, Ausrüstung zusammenklauben und craften und sich nicht nur mit dem Militär, sondern ebenso mit anderen „Stalkern“ sowie übernatürlichen Kreaturen auseinandersetzen. Jede Person, versprechen die Entwickler, verfolge eine eigene Agenda.

Im Spieldurchlauf können Spieler die Geschehnisse in der mit Hilfe von 3D-Scans nachgebauten Zone Stück für Stück zusammensetzen und sich schließlich ein Bild der Ereignisse machen. Die offene Welt kann dabei frei erkundet werden, der Beschreibung des Spiels zufolge finden Ereignisse aber zeitabhängig statt und können verpasst werden, während die Welt permanent gefährlicher wird. Die Geschichte kann daher auf verschiedenen Wegen verlaufen und unterschiedlich enden.

Was noch fehlt

Mit der Early-Access-Version möchten die Entwickler Rückmeldungen zu ihrer Vision für das Spiel sowie dem Umfang haben. In fertiger Form soll es weitere Übersetzungen geben, mehr spielbare Bereiche, Story-Ereignisse, Charaktere, Waffen und Gameplay-Mechaniken. Dies soll zugleich dafür sorgen, dass auch Spieler, die während der 10 bis 14 Monate langen Early-Access-Phase kaufen, noch Gründe zum erneuten Durchspielen bekommen.

Auf Steam haben Spieler derzeit „größtenteils positive“ Wertungen vergeben, auf GOG sind es vier von fünf Sternen. Dabei wird dem Titel grundsätzlich Potential bescheinigt. Dieses muss Entwickler The Farm 51 aber noch umsetzen, etwas, das bei vorherigen Spielen wie zuletzt Get Even oder dem ebenfalls im Early Access verkauften World War 3 nicht immer vollumfänglich gelungen ist.

Systemanforderungen für Chernobylite (Early Access)
Minimal
(30 FPS, niedrige Details)
Empfohlen
(30 FPS, hohe Details)
Prozessor Intel Core i5-2500K Intel Core i7-4790k
Arbeitsspeicher 8 GB RAM 16 GB RAM
Grafikkarte AMD Radeon HD 7870 / R7 370
Nvidia GeForce GTX 760 / GTX 1050
AMD Radeon RX 480 / RX 570
Nvidia GeForce GTX 970 / GTX 1060
Speicherplatz 45 GB
Betriebssystem Microsoft Windows 7 (64 Bit) Microsoft Windows 8 (64 Bit) oder neuer