The Outer Worlds: Systemanforderungen aus der letzten Generation

Max Doll 115 Kommentare
The Outer Worlds: Systemanforderungen aus der letzten Generation
Bild: Microsoft

Die Systemanforderungen des Sci-Fi-Rollenspiels The Outer Worlds fallen gering aus, der Titel verlangt weniger, als andere Neuerscheinungen des aktuellen Spielejahres. Die von den Entwicklern veröffentlichten Beispielrechner erinnern an das, was Titel der letzten Generation in schöner Regelmäßigkeit angesetzt haben.

Mindestens wird nur ein Core i3-3325 der Ivy-Bridge-Generation verlangt. Als AMD-Alternative nennt Entwickler Obsidian Entertainment einen AMD Phenom II mit sechs langsamen Kernen, den Vorgänger Bulldozer-FX-CPUs. Die Grafikausgabe muss mindestens eine Grafikkarte der Leistungsklasse einer GeForce GTX 650 Ti oder Radeon HD 7850 erledigen, die ebenfalls nicht jung, aber im Vergleich zu den Prozessoren noch relativ potent sind. Dem System müssen darüber hinaus vier Gigabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen – wobei acht, wenn nicht gar 16 Gigabyte aktuell gängige Größen sind.

Als optimal erachten die Entwickler einen Intel Core i7-7700K, der zwar hoch taktet, aber nur vier Kerne samt Hyperthreading besitzt. Alternative ist ein Ryzen 5 1600 mit sechs Kernen. Den Trend zu hohen Kernzahlen in den Hardwareempfehlungen der letzten Monate geht der Titel damit nicht mit. Ein ähnliches Bild zeigen die GPU-Empfehlungen. Nvidia GeForce GTX 1060 oder AMD Radeon RX 470 sind Modelle der letzten Generation und bereits abgelöst worden oder kurz vor einer Ablösung in der unteren Mittelklasse.

In Tests gut

In ersten Tests erhält The Outer Worlds grundsätzlich positive Wertungen, die sich in einem groben Rahmen zwischen 7 und 9 von 10 Punkten bewegen, im Schnitt erhält der Titel 8,2 Punkte auf Metacritic. Ausschlaggebendes Kriterium für die Platzierung in diesem Spektrum ist die Frage nach der Glaubwürdigkeit der Welt und dem Zugang zu ihr: Auf einige Tester wirken die Aussagen und Themen ausgetreten, das Spiel damit wie Fast Food, andere regt es zum Nachdenken an und überrascht. Dabei geht es aber mehr um die Frage, ob das Spiel als Highlight im Gedächtnis bleiben kann, gute Unterhaltungsqualitäten werden ihm grundsätzlich stets bescheinigt.

Systemanforderungen für The Outer Worlds
Minimal Empfohlen
Prozessor AMD Phenom II X6 1100T
Intel Core i3-3225
AMD Ryzen 5 1600
Intel Core i7-7700K
Arbeitsspeicher 4 GB RAM 8 GB RAM
Grafikkarte Nvidia GeForce GTX 650 Ti
AMD Radeon HD 7850
Nvidia GeForce GTX 1060 (6 GB)
AMD Radeon RX 470
Videospeicher 4 GB VRAM 6 GB VRAM
Speicherplatz 40 GB
Betriebssystem Microsoft Windows 7 (64-Bit) Windows 10 (64-Bit)