Raijintek Eris Evo: 20 Lüfter und zwei Rechner in einem Riesengehäuse

Max Doll 94 Kommentare
Raijintek Eris Evo: 20 Lüfter und zwei Rechner in einem Riesengehäuse
Bild: Raijintek

Raijinteks Riesengehäuse Eris Evo protzt mit Platz. Dieser findet sich für Server-Mainboards, große Komponenten und bei Bedarf auch für bis zu 20 Lüfter. Der vom Hersteller als „Performance Monster“ und „Hardcore Case“ bezeichnete Tower bietet sogar Raum für zwei separate Rechner.

Aufgebaut ist das Gehäuse deshalb anders als normale Midi-Tower von der Stange. Im unteren Bereich können unter einer Abdeckung gleich zwei Netzteile verbaut werden, die heiße Luft aus der rechten Seitenwand ausblasen. Anstelle beider (!) Stromspender nimmt das Eris Evo aber auch zwei HDD-Käfige für je zwei 2,5/3,5"-Laufwerke auf. Eine Halterung für ein weiteres Laufwerk gibt es außerdem.

Ungewöhnliche Features

CPU-Kühler und Grafikkarten werden in der Größe nicht eingeschränkt, letztere selbst dann nicht, wenn Pumpe und Radiator einer Wasserkühlung hinter der Front sitzen – die maximale Länge wird mit 525 Millimetern angegeben. Erweiterungskarten können darüber hinaus vertikal montiert werden. Während bei normalen Gehäusen hierfür zwei Slotblenden zur Verfügung stehen, sind es beim Eris Evo gleich fünf, sodass auch ein SLI-System gedreht werden kann.

Mainboards können bis zum SSI-EEB-Formfaktor verbaut werden. Alternativ ist es möglich, gleich zwei Mini-ITX-Platinen zu verbauen. Sie werden einfach an Stelle der normalen Hauptplatine übereinander montiert. Möglich wird dies, weil das Eris Evo über keine klassische Rückseite verfügt; sie bleibt weitgehend offen. So muss keine Rücksicht auf die Position des I/O-Shields genommen werden.

20 Lüfter rundum

Außerdem besteht so die Möglichkeit, mehrere Lüfter im Heck zu montieren. Dort nehmen die gleiche Anzahl Lüfter wie hinter der Front Platz: Verbaut werden können drei 200-mm- oder vier 140- oder fünf 120-mm-Modelle, alternativ Radiatoren bis zu einer Größe von 600 mm und Tiefe von 60 mm. Im Deckel lassen sich zusätzlich vier, hinter dem Mainboard-Tray sechs weitere Lüfter oder Radiatoren mit einer Tiefe von 30 mm verstauen. Pass-Through-Ports und ein Pumpenhalter sollen den Einbau einer Wasserkühlung und die Verschlauchung erleichtern.

Im Handel ist das Gehäuse aktuell nur bei Caseking zur Preisempfehlung von rund 350 Euro verfügbar. Von anderen Anbietern wird der Tower noch nicht geführt.

Raijintek Eris Evo
Mainboard-Format: E-ATX, ATX, Micro-ATX
Chassis (L × B × H): 722 × 269 × 708 mm (137,51 Liter)
Seitenfenster
Material: Kunststoff, Stahl, Aluminium, Glas
Nettogewicht: 21,80 kg
I/O-Ports: 4 × USB 3.0, HD-Audio
Einschübe: 5 × 3,5"/2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 8
Lüfter: Front: 3 × 200 mm oder 4 × 140 mm oder 5 × 120 mm (optional)
Heck: 3 × 200 mm oder 4 × 140 mm oder 5 × 120 mm (optional)
Deckel: 4 × 140/120 mm (optional)
Seitenteil rechts: 6 × 120 mm (optional)
Staubfilter: Netzteil
Kompatibilität: CPU-Kühler: 170 mm
GPU: 512 mm
Netzteil: Unbeschränkt
Preis: ab 350 €