Endless OS 3.7.5: Offline-Distribution nicht nur für Schwellenländer

Sven Bauduin 35 Kommentare
Endless OS 3.7.5: Offline-Distribution nicht nur für Schwellenländer
Bild: Endless

Ehemals speziell für Schwellenländer konzipiert, richtet sich Endless OS mit seinen Inhalten primär an Familien und ist zudem auch weitreichend offline nutzbar. Mit einem leicht bedienbaren Desktop, vorinstallierten Spielen und Lernsoftware möchten die Macher des Projekts vor allem Einsteiger für ihr Betriebssystem gewinnen.

Ein stabiles Fundament über Debian 10.2

Endless OS 3.7.5 basiert auf dem aktuell stabilen Zweig von Debian 10.2 („Buster“) und dem Linux Kernel 5.3 von Linux-Initiator Linus Torvalds. Als Distributionssystem für die Installation zusätzlicher Softwarepakete kommen Flatpak und das Container-Tool Podman zum Einsatz, welche es unter Endless OS ermöglichen, Anwendungen ohne zusätzlichen Kopierschritt zu installieren und aktuell zu halten.

Intuitiver Desktop auf Basis von Gnome 3.3

Der Desktop von Endless OS orientiert sich am Bedienkonzept aktueller Smartphones und setzt dabei auf eine modifizierte Desktop-Umgebung auf Basis von Gnome 3.3. Nach dem Motto „Simple as a Smartphone“, präsentiert sich die Bedienoberfläche sehr aufgeräumt und ist zudem intuitiv und leicht zu bedienen. Nach der Installation ist das Betriebssystem vollständig einsatzbereit und beeindruckt mit seiner schieren Fülle an Anwendungen aus allen Bereichen.

Endless OS is designed to feel natural and intuitive, making it easy to use even if you have little or no computer experience.

Endless OS

Lerninhalte und Offline-Enzyklopädie

Mit seinen rund einhundert Anwendungen und Tools legt die Distribution den Fokus primär auf Lerninhalte und deckt dabei die Bereiche Mathematik, Biologie, Astronomie, Geographie, Literatur und Geschichte ab. Neben Open-Source-Lernspielen werden zudem Kochrezepte sowie Informationen zu Erziehung und Gesundheit mitgeliefert – allesamt offline nutzbar.

Darüber hinaus stehen neben dem Browser Chromium 78.0 auch Apps für die Nutzung von so bekannten Diensten wie Facebook, WhatsApp und Skype zur Verfügung. Für die tägliche Büroarbeit ist das weitestgehend zu Microsoft Office kompatible LibreOffice mit seinen Anwendungen Write, Spreadsheet und Presentation vorgesehen. Als Standard für Bildbearbeitung im Open-Source-Bereich ist GIMP mit an Bord.

Eine ebenfalls komplett offline verfügbare englischsprachige Enzyklopädie mit über 50.000 Artikeln – zum Teil mit Bild- und Videoinhalten – rundet das Softwarepaket der Distribution nach dem Konzept der Macher „Preloaded with Content“ ab. Weitere Anwendungen lassen sich über den übersichtlichen App Store nachinstallieren.

Die Offline-Enzyklopädie von Endless OS umfasst über 50.000 Artikel
Die Offline-Enzyklopädie von Endless OS umfasst über 50.000 Artikel (Bild: Endless)

Download mit bis zu 13 Gigabyte

Endless OS kann in einer Basis-Version als rund 2 GB großes Systemabbild heruntergeladen werden – bei dem die gewünschten Softwarepakete im Anschluss an die Installation nachgeladen werden müssen – oder über den Windows-Installer (EXE) bezogen werden, der dem Anwender die Auswahl zwischen einer minimalen und einer vollständigen Installation mit rund 13 GB Größe gibt, bei der die mehr als einhundert Anwendungen direkt ihren Weg auf das System finden.

Der Installationsprozess von Endless OS über den Windows-Installer
Der Installationsprozess von Endless OS über den Windows-Installer
Der Installationsprozess von Endless OS über den Windows-Installer
Der Installationsprozess von Endless OS über den Windows-Installer

Das Betriebssystem selbst ist nach einem kurzen Installationsprozess über die einfach zu bedienende grafische Installationsroutine einsatzbereit und begrüßt Anwender auf dem fertig eingerichteten Desktop.

Neben Asus, die bereits seit längerem Support für Endless OS auf ihren Geräten bieten, hat Endless mit dem Mission Mini, Mission One sowie dem Endless Mini und Endless One vier eigene Systeme mit Endless OS im Angebot, welche jedoch primär für Schwellenländer vorgesehen sind.