CES 2020

Lenovo Legion Y740s: Dünnes Gaming-Notebook kommt mit externer GPU

Nicolas La Rocco 41 Kommentare
Lenovo Legion Y740s: Dünnes Gaming-Notebook kommt mit externer GPU
Bild: Lenovo

Nichts weniger als das bisher leichteste und dünnste Gaming-Notebook des Unternehmens bringt Lenovo zur CES 2020. Wie Lenovo das geschafft hat, ist schnell ersichtlich: Eine Grafikkarte zum Spielen hat das Legion Y740s nämlich gar nicht. Die GPU wird stattdessen über eine externe Box per Thunderbolt 3 angeschlossen.

Gerade einmal 1,7 kg wiegt das aus Aluminium gefertigte Legion Y740s, das seine Hardware auf 356 × 251,8 × 14,9 mm (B×T×H) unterbringt. Das gelingt platzsparend, weil auf eine Grafikkarte verzichtet wurde und damit ein angepasstes, größer dimensioniertes Kühlsystem wegfällt. Stattdessen ist für die Rechenleistung erst einmal nur eine CPU aus Intels Baureihe Coffee Lake-H zuständig, die als Core i5-9300H, Core i7-9750H und Core i9-9880H angeboten wird. Der Prozessor lässt sich mit 16 GB oder 32 GB DDR4-RAM sowie PCIe-SSDs mit 256 GB, 512 GB oder 1 TB kombinieren.

Externes GPU-Gehäuse für 350 Euro

Wer GPU-Rechenleistung benötigt, muss diese aus externer Quelle in das Notebook einspeisen. Dafür hat Lenovo parallel zum Notebook die Legion BoostStation vorgestellt. Das eGPU-Gehäuse mit unter anderem Thunderbolt 3 misst 172 × 365 × 212 mm (B×T×H) bei 8,5 kg und nimmt Grafikkarten bis zu einer Länge von 300 mm (Stromanschlüsse seitlich) oder 320 mm (Stromanschlüsse vorne) auf. Das Netzteil liefert 500 Watt und versorgt das Notebook über Thunderbolt 3 mit bis zu 100 Watt.

Während das Legion Y740s einen Startpreis von 1.299 Euro hat, liegt die Legion BoostStation bei 349 Euro nur für das Gehäuse. Zum Marktstart im Laufe des zweiten Quartals sind Bundles mit AMD Radeon RX 5700 XT sowie Nvidia GeForce RTX 2060 geplant. Laut Support-Liste werden auch GeForce GTX 1660 Ti, RTX 2070 Super sowie RTX 2080 Super unterstützt.

Helles 4K-Display mit 100 % Adobe RGB

Zur weiteren Ausstattung des Notebooks zählt wahlweise ein sehr heller Ultra-HD-Bildschirm, der auf 15,6 Zoll 3.840 × 2.160 Pixel darstellt. Das IPS-Panel arbeitet mit 60 Hz, bis zu 600 cd/m², deckt zu 100 Prozent Adobe RGB ab und hat Zertifikate für DisplayHDR 400 sowie Dolby Vision. Im Basismodell ist hingegen ein Full-HD-IPS-Display mit ebenfalls 60 Hz, 72 Prozent NTSC-Abdeckung und Dolby Vision bei 300 cd/m² verbaut.

Neben dem Thunderbolt-3-Anschluss, der für das eGPU-Gehäuse genutzt werden kann, gibt es noch einmal Thunderbolt 3, zweimal USB 3.1 Gen2, einen Cardreader und einen Kopfhöreranschluss. Für kabellose Konnektivität sorgen Wi-Fi 6 und Bluetooth 5.0. Für den 60-Wh-Akku gibt Lenovo eine Laufzeit von bis zu 8 Stunden ohne eGPU an.

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Lenovo unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der frühest mögliche Veröffentlichungszeitpunkt.