QNAP TS-251D: Intel-NAS mit PCIe-x4-Slot, HDMI und IR

Frank Hüber 26 Kommentare
QNAP TS-251D: Intel-NAS mit PCIe-x4-Slot, HDMI und IR
Bild: QNAP

Mit der TS-251D setzt QNAP die Serie der Heimnetzwerk-NAS mit Intel-Prozessor und PCIe-Steckplatz fort, nachdem die TS-251B im Jahr 2018 den Grundstein für diese Kombination legte. Setzt die TS-251B auf einen Intel Celeron J3355, so verfügt die neue TS-251D über einen Intel Celeron J4005 der Gemini-Lake-Architektur.

Auch der Celeron J4005 verfügt über zwei Kerne und 2,0 GHz Basis- und 2,7 GHz Turbotakt. Der J3355 ist beim Turbotakt mit 2,5 GHz leicht unterlegen und bietet statt der 4 MB Cache des J4005 nur 2 MB Cache. Statt der Intel HD Graphics 500 kommt die Intel UHD Graphics 600 zum Einsatz und der J4005 kann H.265 de- und enkodieren, während der J3355 es nur dekodieren kann. Die TS-251D bietet nämlich 4K-Transkodierung und einen 4K-fähigen HDMI-2.0-Ausgang – die TS-251B setzt auf HDMI 1.4. Mit der nicht im Lieferumfang enthaltenen, optional erhältlichen QNAPs RM-IR004-Fernbedienung können Nutzer das NAS auch über Infrarot steuern.

Mit 2 und 4 GB RAM und PCIe x4

Die TS-251D kommt als TS-251D-2G mit 2 Gigabyte und als TS-251D-4G mit 4 Gigabyte DDR-4 SODIMM in den Handel, wobei jeweils nur ein Modul verbaut wird. Offiziell werden maximal 8 Gigabyte unterstützt, der RAM kann vom Kunden selbst aufgerüstet werden. Die TS-251B nutzt aufgrund des älteren Prozessors noch DDR3L. Das Tower-NAS für das Heimnetzwerk integriert einen Gigabit-LAN-Anschluss und unterstützt bis zu zwei SATA-Laufwerke, die mit Intel AES-NI 256 hardwarebeschleunigt verschlüsselt werden können. Über einen PCIe-x4-Steckplatz können Käufer Erweiterungskarten wie die QNAP QXG 10GbE/5GbE LAN-Karte oder QM2-Karte für M.2-SSD-Caching und 10-GbE-Konnektivität nachrüsten. Die QNAP QWA-AC2600 ist hingegen eine kompatible WLAN-PCIe-Karte. Bei der TS-251B steht nur ein PCIe-x2-Steckplatz zur Verfügung – die Änderungen der TS-251D im Vergleich zur TS-251B sind somit abseits der CPU im Detail zu suchen, aber vorhanden.

Zu den weiteren Anschlüssen der TS-251D gehören zwei USB-3.0-Typ-A-Anschlüsse und drei USB-2.0-Typ-A-Ports. In diesem Punkt ändert sich zur TS-251B nichts. USB-C bietet auch die TS-251D nicht.

Ab sofort ab 320 Euro

Die TS-251D-2G ist ab sofort für rund 320 Euro im Handel erhältlich, die TS-251D-4G mit 4 GB RAM kostet hingegen rund 368 Euro. Die Einführungspreise sind somit identisch zu den beiden Varianten der TS-251B.